Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Faktillon gefällt schon über 100.000

Wieso "Der Postillon" eine neue Facebook-Seite hat

Binnen eines Tages haben schon über 115.000 Facebook-Nutzer (Stand Samstag, 18 Uhr) eine neue Seite geliked: Faktillon!

Bei "Faktillon" handelt es sich um einen Ableger der beliebten Satireseite "Der Postillon", die auch auf Facebook stark präsent ist. Täglich soll es von Faktillon "neue faszinierende Fakten, Wahrheiten und Alltagstipps!" geben, heißt es auf der Satire-Website. Auch auf Instagram gibt es nun ein Faktillon-Profil. 

Damit kein Missverständnis entsteht: Diese Inhalte sind natürlich alle ebenso satirisch, wie die Nachrichten des Postillon! 

Das steckt hinter dem neuen Postillon-Ableger

Mit der neuen Facebook-Seite soll die Seite "Faktastisch" veräppelt werden, die auf Facebook über drei Millionen Fans hat und auch auf Instagram täglich "unnützes Wissen, Fakten, Wissenswertes" postet. In diesem Fall aber handelt es um echte Fakten. 

Das Logo (weißes Symbol auf rotem Grund), der Titel und die ganze Aufmachung der Facebook-Posts ähneln sich sehr. So besteht natürlich bewusst Verwechslungsgefahr und die Verwirrung ist perfekt. Nebenbei sorgt der neue Facebook-Ableger auch für zusätzliche Aufmerksamkeit für die Mutterseite "Der Postillon".  

Die ersten Beiträge von Faktillon machen schon Spaß: 

mg

Rubriklistenbild: © facebook.com/Faktillon

Kommentare