Facebook: Aktivist fordert dritte Option bei Geschlecht

Kathmandu - Ein nepalesischer Abgeordneter und Aktivist für die Rechte von Homosexuellen hat von Facebook die Einrichtung einer dritten Option bei der Geschlechtsangabe gefordert.

Sunilbabu Pant schrieb an Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Chris Hughes, dass neben den Optionen “männlich“ und “weiblich“ noch “drittes Geschlecht“ oder “anderes“ angeboten werden sollte.

Er habe noch keine Antwort erhalten, sei aber zuversichtlich. Pant ist der einzige bekennende homosexuelle Abgeordnete in Nepal und setzt sich für die Rechte von Schwulen und Lesben sowie Bi- und Transsexuellen ein.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser