Facebook aktualisiert Datenschutzrichtlinien

New York - Facebook-Nutzer sollen künftig mehr Klarheit darüber bekommen, wie das Online-Netzwerk ihre Daten nutzt. Hierzu werde man die Datenschutzrichtlinen aktualisieren.

Das kündigte der US-Konzern am Freitag an. Der Schritt kommt eine Woche vor dem erwarteten Börsengang des Unternehmens.

Facebook teilte weiter mit, die Änderungen erfolgten als Antwort auf eine Prüfung durch die irischen Datenschutzbehörden im vergangenen Jahr. So sollen Nutzer künftig erklärt bekommen, wie der Konzern sogenannte Cookies verwendet. Diese werden üblicherweise zur individuellen Datenverfolgung von einem Werbetreibenden oder einem Web-Betreiber auf dem Rechner installiert.

Facebooks Aufstieg vom Studentenwohnheim zum Milliarden-Konzern

Facebooks Aufstieg vom Studentenwohnheim zum Milliarden-Konzern

Facebook hat seinen europäischen Sitz in Irland, damit ist der Konzern auch europäischen Datenschutzgesetzen unterworfen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser