Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schock-Fotos

Ekel-Vorfall: Frau beißt in Burger und hat plötzlich verfaulten Finger im Mund

Ein schier unglaublicher Vorfall in einem Schnellrestaurant in Bolivien schockiert gerade das Netz: Als eine junge Frau in einen saftigen Burger beißt und plötzlich auf etwas Seltsamen herumkaut, traut sie ihren Augen kaum.

Bolivion - Diese Geschichte ist kaum zu glauben. Estefany Benitez wollte am 12. September eigentlich nur einen Burger in einem Schnellrestaurant genießen, doch es folgte ein Schock: Nach dem ersten Biss hatte die junge Frau einen abgetrennten Finger zwischen den Zähnen.

Die entsprechenden Bilder und Videos von diesem Vorfall in einer „Hot-Burger“ postete Estefany auf Facebook. Auf ihrem Teller ist neben dem Hamburger eine verwesende Fingerspitze zu sehen. In einem Video ruft Estefany noch: „Wir sind bei dem großartigen Hot Burger, wo ein Finger in meinem Burger gelandet ist!“

Vorsicht! Folgendes Bild kann verstörend sein

Dass die Frau sich nicht Übergeben musste, zeugt von unglaublicher Körperbeherrschung.

Der angewiderte Fastfood-Fan teilt zudem mit, dass die ebenfalls völlig entsetzte „Hot-Burger“-Mitarbeiterin anbot, das Restaurant zu schließen. In einem weiteren Video ist von der Angestellten auch der Satz: „Bitte sagen Sie mir, was Sie wollen und wir geben es Ihnen“, zu hören. Weiter erklärt die Mitarbeiterin, dass die Burger bereits vorbereitet im Laden ankommen und sowas noch nie passiert sei.

Doch das waren wohl alles leere Versprechen, denn laut Estefany wurde der Betrieb unverändert aufrecht erhalten und die übrigen Gäste weiter bedient.

Vorsicht! Folgendes Bild kann verstörend sein

Neben dem schmackhaften Burger liegt der abgetrennte Finger.

Bei Zubereitung Finger verloren

Nachdem sich der Beitrag der Frau in den sozialen Medien weit verbreitet hatte, betitelte ein Unternehmenssprecher die Angelegenheit als „unglücklichen Vorfall“ und erklärte, ein Arbeiter habe beim Zubereiten des Fleisches einen Teil seines Zeigefingers verloren, wie dailystar.co.uk berichtet.

Inzwischen hat der Vizeminister für die Verteidigung der Nutzer- und Verbraucherrechte beschlossen, die Filiale vorübergehend zu schließen und eine Geldstrafe gegen das Unternehmen zu verhängen.

mz

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook