Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einstellen des Standardprogramms für Musik und Videos

In den Windows-Einstellungen lässt sich das Standardprogramm zum Öffnen von bestimmten Dateien auswählen. Foto: dpa-infografik

Für jeden Dateityp kennt Windows ein Standardprogramm, das bei Doppelklick auf eine Datendatei automatisch ausgeführt wird. Falls nicht das gewünschte Programm gestartet wird, lässt sich das ändern.

Meerbusch (dpa-infocom) - Bei einem Doppelklick auf eine Datei öffnet Windows automatisch das passende Programm. Welches Programm als Standardprogramm verwendet wird, kann der Benutzer selbst festlegen.

Manchmal richten neu installierte Programme sich automatisch selbst als neues Standardprogramm ein. Dadurch ändert sich ungefragt, mit welchem Programm zum Beispiel Audio-Dateien oder Filme geöffnet werden. Dies lässt sich aber wieder ändern.

Dazu als Erstes unter «Start» die «Einstellungen» auswählen. Danach zum Bereich «System» navigieren und den Unterpunkt «Standard-Apps» markieren. Anschließend auf den Link «Standard-Apps nach Dateityp auswählen» klicken und in der linken Spalte den passenden Dateityp suchen. Hier nun noch rechts per Klick das gewünschte Programm einstellen. Fertig.

Mehr Computer-Tipps

Kommentare