Rauchender Trojaner

Computervirus auf E-Zigarette entdeckt?

+
Ein Trojaner auf der E-Zigarette?

New York - Sie sollen gesünder sein als echte Zigaretten, könnten in Zukunft jedoch ganz andere Gefahren mit sich bringen. Auf einer Billig-E-Zigarette aus China wurde offenbar ein Computervirus gefunden.

USB-Sticks werden gerne mal als Einfallstor für Computerviren genutzt. Dass jetzt auch E-Zigaretten Computerviren im Gepäck haben könnten, ist allerdings schon etwas ungewöhnlicher. Einem Forumsnutzer auf dem Onlineportal reddit.com soll nach eigenen Angaben jedoch genau das passiert sein. Die fest installierte Schadsoftware des Geräts wanderte von der befallenen E-Zigarette beim Aufladen über USB auf den Firmenrechner des Betroffenen. Belegt wird die Schilderung zwar nicht, aber sie mutet sehr seriös an, und auch verschiedene Medien wie pcwelt.de greifen die Nachricht auf.

Den rauchenden Trojaner kaufte der ahnungslose Angestellte für fünf US-Dollar bei Ebay - ein sehr preiswertes China-Modell. Ob der Virus absichtlich in der Hardware des Geräts integriert war oder bei der Fertigung durch einen schlecht gewarteten Rechner auf die E-Zigarette gewandert ist, hätte sich allerdings nicht abschließend klären lassen.

joh

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser