Datenbank des US-Unternehmens Gawker gehackt

New York - Die Nutzer-Datenbank des US-Medienunternehmens Gawker Media ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Jetzt geht es um die Passwörter der User. Was Nutzer jetzt wissen müssen:

Die Firma rief am Sonntag auf ihrer Website alle Nutzer auf, ihre Passwörter zu ändern. Sie seien zwar alle verschlüsselt gespeichert worden, aber einfache Passwörter könnten von Hackern geknackt werden.

Die Tricks der Datenhacker

Die Tricks der Daten-Hacker

Gawker betreibt eine Reihe Blogs über Medien, Technik und andere Themen. Bekannt wurde im Mai das Tech-Blog Gizmodo, das ein Bild eines iPhone-Prototypen veröffentlichte, den ein Apple-Ingenieur in einer Bar im Silicon Valley vergessen hatte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser