Was steckt dahinter?

WhatsApp Gold: Achtung Phishing!

  • schließen
  • Jennifer Bretz
    Jennifer Bretz
    schließen

Vorsicht ist derzeit bei diesem WhatsApp-Angebot geboten: Datendiebe versuchen mit Massennachrichten fleißig Nutzerinformationen zu sammeln. Knapp 300.000 User sind schon darauf reingefallen.

Mehr als 800.000 Menschen nutzen den Nachrichtendienst WhatsApp aktiv. Das lockt natürlich auch Betrüger an, die versuchen, von diesem Erfolg auf irgendeine Art und Weise zu profitieren. Und zwar mit mit diesem Trick: Wie die Bild berichtet, versuchen die Betrüger die Nutzer mit Massennachrichten auf die Website von "WhatsApp Gold" zu locken. Klickt man auf den Link, kommt man auf eine Seite, die ungefährlich aussieht.

Sie verspricht, wenn man sich die Premium-Version von WhatsApp Gold zulegt, hätte der Nutzer eine bessere Audioqualität beim Telefonieren. Aber damit nicht genug: Man könne eine Gruppe mit bis zu 256 Kontakten gründen, Bilder in voller Qualität versenden, die gefürchteten blauen Häkchen deaktivieren, hätte neue Hintergrundbilder zur Verfügung und Admin Rechte für alle Gruppen. Versprochen wird sogar eine Sicherheitsfunktion gegen Kettenbriefe die einen Virus enthalten.

Mehr als 300.000 WhatsApp-User haben bisher auf diesen Gold-Link geklickt, das zeigt die Internetseite Bitly. Um dem Nutzer gar nicht erst die Möglichkeit zum Überprüfen des Angebots zu machen, muss man innerhalb von 300 Sekunden reagieren, sonst verfällt es. Zudem muss man das Angebot an 10 Freunde schicken. Überwindet man sich und klickt auf das Angebot, landet man allerdings nur auf unseriösen Gewinnspiel-Seiten und Abofallen, so die Bild. Also lieber Finger weg!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser