Was dahintersteckt 

Berliner Polizei fahndet nach Darth Vader 

+
Ein Screenshot aus dem Fahndungsvideo der Polizei Berlin.
  • schließen

Berlin - Dieser Fahndungsaufruf ist wirklich ungewöhnlich: Die Berliner Polizei sucht nach dem Star Wars-Bösewicht Darth Vader! 

"Wir spürten heute Früh eine starke Erschütterung der Macht in Berlin", heißt es in einem Tweet der Berliner Polizei. Sie bittet um sachdienliche Hinweise unter dem Hashtag #BerlinSuchtVader

Der Gesuchte soll nämlich, so meldet die Polizei weiter auf Twitter, Pläne für den Todesstern bei sich führen. "Wir haben da ein ganz mieses Gefühl", so das Social-Media-Team der Berliner Polizei. Sogar eine Personenbeschreibung posteten sie. 

Die Polizei verschweigt, wie gefährlich er wirklich ist

Doch Vorsicht: Der Gesuchte soll eine rot leuchtenden Hieb- und Stichwaffe bei sich führen. Nicht erwähnt wird allerdings, dass er auch über die Fähigkeit verfügt, seinen Gegnern durch Geisteskraft zu ersticken und durch die Luft zu wirbeln.  

Was ist denn da los? Ist den Beamten in der Hauptstadt so langweilig? 

Offensichtlich arbeiten jedenfalls sehr große Star Wars-Fans bei der Polizei, die den Start des neuen Films "Roque One" am 15. Dezember entgegenfiebern. 

Eine andere Theorie: Die Polizei in Sachsen suchte schon 2015 mit der Kampagne "Neue Jedis braucht das Land" nach Nachwuchskräften. Vielleicht also entpuppt sich die Suche nach Vader zu einer neuen Joboffensive im ewigen Kampf "Gut gegen Böse"? 

Darth Vader isst 'ne Currywurst

Die Berliner Bevölkerung reagiert jedenfalls amüsiert auf die neuen Tweets - und macht den Spaß auf Twitter mit. 

Die Berliner Polizei ist für ihre Twitter-Kampagnen bekannt. Vor einer Woche postete sie die verrücktesten Notrufe unter der 110 um auf den Missbrauch der Nummer aufmerksam zu machen

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser