Netzwelt lacht über Vorfall

#Entengate in Berlin: Deswegen streiten sich AfD und Antifa

+
  • schließen

Berlin - Die AfD Berlin gegen die Antifa - eine kuriose Auseinandersetzung wegen einer blauen Quietschente erheitert derzeit die Netzwelt. Was ist da passiert?

Um mehr Follower auf Twitter zu generieren, hat die AfD Berlin am Samstag ein Gewinnspiel ins Leben gerufen. Der 5000. Follower in dem sozialen Netzwerk sollte als Geschenk eine blaue Quietschente der Partei bekommen. 

Das bekam auch die Antifa mit - und reagierte prompt: Die Gruppierung sprang auf den Zug auf und registrierte sich als 5000. Follower! Die Folge: Die Antifa forderte ebenfalls via Twitter, die versprochene blaue Ente in deren Geschäftsstelle in der Rigaer Straße zu bringen. 

Da die AfD anscheinend nicht reagierte, wurde der Ton einen Tag später gleich rauer! "Wo ist unsere verdammte blaue Ente", reklamierten die Linken lautstark. Sogar einen Hashtag gibt es auf Twitter nun schon: #Entengate. Ob die Ente inzwischen ihren neuen "Besitzer" erreicht hat, ist jedoch unklar...

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser