Cooles Geschenk von der Airline

Baby wird im Flugzeug geboren - und darf lebenslang umsonst fliegen

+
Geburt in 11.000 Meter Höhe. 
  • schließen

Mumbai - Auf einem Passagierflug in Indien wurde ein kleiner Junge geboren. Die Flugzeug-Crew wurden die Geburtshelfer. Die Airline zeigt sich spendabel! 

Am indischen Vatertag, am Sonntag, ist auf dem Flug 9W 569 ein neuer Erdenbürger geboren worden. In 11.000 Meter Höhe! In einem Twitter-Post gratuliert Jet Airways, die größte private indische Fluggesellschaft, den Eltern. 

Außerdem kündigt die Airline an, dass der Junge von nun an "lebenslanges freies Reisen" genießen dürfe. Umsonst fliegen, ein Leben lang - was für ein Gutschein und Geschenk! Es sei die erste Geburt in einem Flieger der Airline gewesen, teilte ein Unternehmenssprecher mit.

Bis zur 36. Woche dürfen Schwangere mitfliegen

Wie die Daily Mail schreibt, sollte die Boeing 737 mit 162 Passagieren eigentlich von Saudi-Arabien bis ins indische Kochi fliegen. Durch die sich ankündigende Frühgeburt kam es jedoch zu einer vorzeitigen Zwischenlandung in Mumbai. 

Noch in der Luft wurde der Junge geboren. Glücklicherweise befand sich unter den Fluggästen eine ausgebildete Krankenschwester, die helfen konnte, berichtet "The Times of India".  Später wurden Mutter und Kind wohlbehalten in das Heilig-Geist-Krankenhaus in Mumbai gebracht. 

Laut den Richtlinien der Fluggesellschaft dürfen Frauen bis zu 36. Schwangerschaftswoche mitfliegen, sofern sie ein ärztliches Attest vorlegen können, dass sie dafür fit genug sind. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser