Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

AVM bringt Fritzbox-Router für LTE-Datenfunk

AVMs Fritzbox mit LTE bringt flottes Internet auch in Häuser ohne Kabelanbindung. Foto: AVM GmbH
+
AVMs Fritzbox mit LTE bringt flottes Internet auch in Häuser ohne Kabelanbindung. Foto: AVM GmbH

Funk statt Kabel: AVM bringt eine neue Fritzbox auf den Markt. Sie soll vor allem für Schnelligkeit des Internetzugangs sorgen.

Berlin (dpa/tmn) - DSL- und Kabelanschlüsse gibt es nicht überall - schnelles Internet über LTE allerdings immer häufiger. AVMs LTE-Router Fritzbox 6820 LTE setzt auf den schnellen drahtlosen Internetzugang mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), sofern das Netz es hergibt.

Per WLAN-n (2,4 Gigahertz, bis zu 450 Mbit/s) oder über einen Gigabit-WLAN-Anschluss wird das Signal an Computer und Smartphones in der Umgebung verteilt. Bei schlechter LTE-Abdeckung im 4G-Netz funkt die Box auch per UMTS (3G) oder im wesentlich langsameren Edge oder GPRS-Netz (2G).

Der Router kann daheim und unterwegs genutzt werden und unterstützt auch Datenroaming. Mit 170 Gramm Gewicht ist die weiße Kiste relativ leicht. Im Handel kostet die Fritzbox 6820 LTE rund 200 Euro.

Kommentare