Automatisches Update auf Windows 8.1 verhindern

+
Standardmäßig aktualisiert der PC Windows automatisch. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) – Nicht alle PC-Benutzer wollen auf das neue Windows 8.1 umsteigen. Sie können mit einem Trick das automatische Update verhindern. Dafür müssen Nutzer die spezielle Nummer der Aktualisierung nennen.

Obwohl Windows 8.1 eine verbesserte Version von Windows 8 ist und viele neue Funktionen und Korrekturen enthält, wollen manche PC-Benutzer nicht so gerne auf Windows 8.1 upgraden, etwa wegen eines Treiber-Problems oder anderer Schwierigkeiten. Mit einem neuen Update will Microsoft die Aktualisierung auf Windows 8.1 weiter fördern.

Denn Microsoft verteilt das Update über die automatische Update-Funktion des Betriebssystems von Windows 8, das die automatische Aktualisierung der Windows-Version auf 8.1 ermöglicht und ausführt. Das neue Update trägt die Nummer KB3008273 und wird als wichtiges Update angeboten, wenn man Windows 8 auf dem eigenen Computer ausführt. Wenn das automatische Update aktiviert ist, was standardmäßig der Fall ist, aktualisiert der PC von selbst auf die neuere Windows-Version.

Wer Windows 8.1 nicht auf dem eigenen Computer haben will, muss die Installation der Updates KB3008273 und KB2871389 verhindern. Dabei unbedingt beachten, dass Windows 8.1 zwei Jahre zum Download zur Verfügung steht. So lange können Benutzer von Windows 8 warten, ob sie auf das neue Windows 8.1 umsteigen wollen.

Mehr Computertipps

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser