Wie bei "Alarm für Cobra 11"

So stoppten US-Polizisten einen jugendlichen Autodieb

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Autostunt wie bei "Alarm für Cobra 11" - hier allerdings ohne Drehbuch!
  • schließen

Webster Parish (Louisiana) - Mit seinem Toyota Tacoma fuhr der 18-jährige Autodieb Kevonte Dekorey A. über eine Straßensperre der Polizei - und flog regelrecht durch die Luft. 

Der - unfrewillige - Autostunt wurde von einer unbeteiligten Person gefilmt. Die spektakuläre Aufnahme läuft in den USA derzeit in jeder Nachrichtensendung rauf und runter.  

Junger Fahrer verliert völlig die Kontrolle

Man sieht, wie der Pickup-Truck über die Straße rast, verfolgt von der Polizei. Der junge Fahrer fährt direkt auf eine Straßensperre der Polizei zu. Plötzlich verliert er die Kontrolle über das Fahrzeug, als er ausweichen will und auf den Straßengraben zuhält. Laut Medienberichten ist er kurz zuvor bereits über ein auf der Straße ausgelegtes Nagelbrett gefahren, das die Polizei auslegte, damit er nicht ungebremst auf eine Kreuzung zusteuern konnte. Das Fluchtauto fliegt, wie im Video zu sehen ist, regelrecht durch die Luft.

Was auf der Aufnahme nicht mehr zu sehen ist: Das Fahrzeug flog letztlich bis auf einen Restaurant-Parkplatz und landete direkt auf einem Toyota Corolla. In diesem saß Barbara Harlon, die den Wagen auf sie zukommen sah und blitzschnell reagierte, in dem sie nach rechts herüberrutschte und sich duckte. KSLA News berichtete sie: "Danach sah ich mich um, ob ich verletzt bin. Gott war bei mir!" Unversehrt konnte sie sich aus ihrem Wagen befreien. 

Auch der Flüchtige überstand den Unfall ohne schlimmere Verletzungen - und wurde daraufhin noch auf dem Parkplatz festgenommen! Wie sich herausstellte, war er ein entflohener Häftling, der zuletzt im Rahmen eines Arbeitsprogramms zur Resozialisierung Freigang genoss. Wenig überraschend: Der 18-Jährige war bereits wegen Autodiebstahl vorbestraft. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser