Noch besserer Durchblick

Alternative Kamera-App für Androiden

+
Open Camera besitzt mehr Funktionen als die vorinstallierte App. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Viele Smartphone-Nutzer machen ihre Fotos und Videos nur noch über die Handykamera. Doch nicht immer ist die Qualität der Bilder so gut, wie gewünscht. Eine spezielle Android-App mit hilfreichen Tools kann Abhilfe schaffen.

Berlin (dpa/tmn) - Wer mit der vorinstallierten Kamera-App auf seinem Android-Smartphone oder -Tablet nicht zufrieden ist oder einfach etwas Neues ausprobieren möchte, hat durchaus Alternativen. Eine davon ist die freie Anwendung Open Camera.

Open Camera ist nicht nur schneller schussbereit, vielfältiger und übersichtlicher in der Bedienung als manche Standard-Fotoanwendung, sondern bietet auch zahlreiche Features und Einstellmöglichkeiten.

Dazu zählen ein Bildstabilisator, eine Lagewinkelanzeige, verschiedene Modi zum Scharfstellen, eine Gesichtserkennung, Belichtungsspeicher und -sperre sowie das Auslösen per Timer oder Sprachkommando ("Cheese"). Ebenso an Bord sind eine Serienbildfunktion mit Intervalleinstellung, HDR-Unterstützung sowie die Möglichkeit, Hilfsgitter zur Bildkomposition einzublenden.

Für Videoaufnahmen lassen sich die verschiedenen Parameter ebenfalls detailliert einstellen, und es werden diverse extern angeschlossene Mikrofone als Audioquelle unterstützt. Open Camera ist kostenlos, werbefrei und quelloffen.

Open Camera im Google Play Store

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser