Frauke Petry vergaß Termin im Morgenmagazin

AfD-Chefin lässt ZDF hängen - zweimal in Folge?

+
Die Fraktionsvorsitzende der AfD, Frauke Petry, erschien zweimal in Folge nicht zum ZDF-Morgenmagazin.

Berlin - Nach dem Wahlerfolg der AfD am Sonntag, sollte Partei-Chefin Frauke Petry im ZDF-Morgenmagazin ein Interview geben. Doch die 40-Jährige erschien nicht - weder Montag noch Dienstag!

AfD-Chefin Frauke Petry hat nach den Wahlerfolgen am Sonntag allen Grund zur Freude. An ihrem Terminkalender sollte die 40-Jährige aber vielleicht nochmal feilen: Am Montagmorgen sollte sie im ZDF-Morgenmagazin zu sehen sein, doch die Fernsehzuschauer warteten vergebens. Die Parteichefin erschien nicht- sie soll den Termin vergessen haben:

Die Twitter-User konnten nur mutmaßen, woran es gelegen hat: "Wer feiern kann, kann auch arbeiten", schreibt Nico K. unter den Tweet des Morgenmagazins. Ob die AfD-Chefin nach dem Wahl-Triumph tatsächlich verkatert war, steht jedoch nicht fest. 

Einige Nutzer regten sich über die Bemühungen des TV-Formats, Petry erneut einzuladen, auf: "Wer nicht will, der hat schon. Warum verschwendet ihr meine Gebühren, um der hinterher zu telefonieren?", fragt beispielsweise Klaus L.

Twitter-User "Sol Dev" fügt der Diskussion hinzu: "Liebes @morgenmagazin. Ich gucke euch jeden Morgen und hätte absolut nichts dagegen, wenn #Petry auch morgen nicht käme. Danke." Er wird einer der Zuschauer sein, die heute allen Grund zum Jubeln haben: Denn die Parteivorsitzende Frauke Petry schaffte es auch am Dienstag nicht in das Fernsehstudio:

Woran es diesmal gelegen hat und ob die Chefin der "Alternative für Deutschland" dem ZDF überhaupt zugesagt hat, ist nicht bekannt.

bp

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser