Sicherheitslücken

Adobe Reader, Acrobat und Flash-Player rasch updaten

+
Bei mehreren Programmen der Softwarefirma Adobe gibt es Sicherheitslücken. Deshalb sollte man diese schnell updaten. Foto: John G. Mabanglo

Das wird Computer-Nutzern nicht gefallen: Viele Programme beim Softwarehersteller Adobe weisen Sicherheitslücken auf. Diese lassen sich jedoch durch ein paar Klicks schnell beheben.

Bonn (dpa/tmn) - In mehreren Adobe-Anwendungen klaffen Sicherheitslücken. Betroffen sind die Programme Reader und Acrobat, einschließlich der DC-Versionen für Adobe Document Cloud, sowie der Flash-Player.

Nutzer sollten die von ihnen genutzte Software schnell auf die jeweils neueste Version updaten, wenn sich die Programme nicht automatisch aktualisieren. Darauf weist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hin. Über die Lücken könnten Angreifer aus dem Internet sonst Schadcode auf den Rechner bringen und die Kontrolle über den PC übernehmen.

Beim Reader und bei Acrobat können Nutzer unter dem Menüpunkt "Hilfe" manuell nach Updates suchen. Diese sind aber auch im Download-Center der Adobe-Website zu finden. Beim Flash-Player lässt sich etwa die Update-Automatik einschalten, sofern sie diese nicht ohnehin schon aktiviert ist.

BSI-Warnung

BSI-Warnung zum Flash-Player

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser