Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sauberes Geschäft

Getestete Katzenstreu-Produkte bilden Klumpen

Katzen sind reinliche Tiere und mögen ein sauberes Klo. Da sie auch Abwechslung mögen, sollte man ruhig für ein zweites stilles Örtchen sorgen, rät die Stiftung Warentest. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn
+
Katzen sind reinliche Tiere und mögen ein sauberes Klo. Da sie auch Abwechslung mögen, sollte man ruhig für ein zweites stilles Örtchen sorgen, rät die Stiftung Warentest. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn

Katzen sind reinlich und lieben ein sauberes Klo. Dafür kaufen Katzenbesitzer kiloweise Katzenstreu. Für welche Produkte sich die Schlepperei lohnt, hat die Stiftung Warentest geklärt.

Berlin (dpa/tmn) - Welche Katzenstreu saugt Miezis Hinterlassenschaft am besten auf, verhindert Gerüche und staubt nicht? Das wollte die Stiftung Warentest wissen und nahm 17 Produkte unter die Lupe.

Die gute Nachricht: Egal, ob auf Basis von Tonmineralien-Gestein oder Pflanzenfaser - alle Streumaterialen binden die Ausscheidungen in Klumpen.

Für die Untersuchung holten sich die Tester 18 Katzen und ihre Besitzer ins Boot, die neben den Labortests 17 Klumpenstreu-Produkte in ihren heimischen Katzenklos auf die Probe stellten. Ergebnis beider Testreihen: Alle Produkte liegen eng beieinander. Während es für zehn Katzenstreu zu einem «gut» reicht, schneiden auch die restlichen sieben nicht schlechter als «befriedigend» ab.

Mankos sind etwa, dass die Klumpen nicht immer stabil sind, beim Entsorgen zerfallen, am Boden des Klos festpappen oder am Fell der Stubentiger hängen bleiben.

Zu den Besten der mit «gut» bewerteten Produkte gehören Edeka Premium Ultra Klump Streu (51 Cent pro Liter), Kaufland Ultra Klumpstreu und Coshida Ultra weiß von Lidl (beide 49 Cent/Liter), die sich alle drei den ersten Platz teilen und aus mineralischem Bentonit hergestellt werden. Auch zwei der drei getesteten Streuen auf pflanzlicher Basis schneiden gut ab: Dein Bestes Öko-Klumpstreu von dm (40 Cent/Liter) sowie Catsan Natural (1,25 Euro pro Liter).

Die Tester empfehlen Katzenhaltern, die eine neue Sorte ausprobieren wollen, behutsam vorzugehen. Da Katzen Gewohnheitstiere seien, sollte man die neue Streu nach und nach unter die alte mischen.

Stiftung Warentest zu Katzenstreu

Kommentare