Glückliche Besitzerin

GEFUNDEN!- Wer hat diesen afrikanischen Schildraben gesehen?

+
Láska ist wieder wohlbehalten daheim.

Berchtesgaden - Schmerzlich vermisst eine Besitzerin ihren afrikanischen Schildraben Láska, der in Berchtesgaden am Samstag, den 5. Mai, aus seiner Voliere entflog. 

Update am 14. Mai

Dank hilfreicher Leser konnte die vermisste Schildrabendame Láska am Kneifelspitze gefunden werden.

Die Belohnung, die die Besitzerin ausgesetzt hatte, wird an eine Frau in Nürnberg ausgezahlt, die die erste Sichtung gemeldet hatte. "Einige Personen versuchten sogar selber das Tier zu fangen, dafür ist meine Rabendame allerdings zu gerissen" teilte uns die Besitzerin schmunzelnd mit.

Dennoch gelang es ihr, die Rabendame um 6 Uhr morgens  auf dem Kneifelspitze an der Sitzbank Richtung Salzburgblick  einzufangen. Nicht nur das Frauchen, auch die Rabendame freute sich laut der Besitzerin sehr über das Wiedersehen.

Erstmeldung vom 8. Mai

Besonders auffällig sei das schwerfällige Fliegen der Rabendame - was eher einem starken Flattern gleiche, so die Besitzerin gegenüber der Redaktion. 

Mit ihrer komplett weißen Brust und dem Streifen im Genick fiele dieser Vogel eigentlich sofort auf. 

Auch sei die Vogeldame sehr "singfreudig", weswegen man das untypische "Knurren", was oft mit einem schrillen Ton zwischendrin gut hörbar sein sollte, hört, wenn sie in der Nähe ist.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Tiere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser