Erregung öffentlichen Ärgernisses

Stöhnendes Pärchen am offenen Fenster - Beschwerden!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aachen - Tatumstände: Wohnung Parterre, Mehrfamilienhaus. Lichtverhältnisse: Noch hell. Objekt des Ärgers: Ein Pärchen, das stöhnend aus dem offenen Fenster hing. Es hagelte Beschwerden:

Einen Einsatz wegen Belästigung, genau genommen, Sex am offenen Fenster, hatte die Polizei am Freitagabend zu bewältigen. Tatumstände: Wohnung Parterre, Mehrfamilienhaus. Lichtverhältnisse: Noch hell.

Gleich mehrere Anrufer meldeten sich bei der Polizei ob des Sexualverhaltens des Pärchens. Dem Vernehmen nach nicht das erste Mal, dass die handelnden Personen ihr Sexualleben offen präsentieren und zu diesem Zweck die Handlung am offenen Fenster bevorzugen. Wiederholt an diesem Tag sogar, so die Anrufer.

Einer schien recht angetan vom gesundheitlichen Status des Mannes und schilderte, dass das Verhalten handelnder Personen ja eigentlich nicht verwerflich sei, aber "dass dabei die Fenster komplett geöffnet sind, der weibliche Teil der Verbindung komplett mit dem nackten Oberkörper aus dem Fenster hängt und in laut-starker Ekstase die Qualitäten ihren Lovers auf die Straße hinausbrüllt während er hinter ihr sein Bestes gibt", ging ihm zu weit.

Zwar sei dies nicht unbedingt zum Entsetzen der erwachsenen Passanten und Anwohner, so der Anrufer, jedoch sei dieses Verhalten in Anwesenheit vorbeigehender Kinder auf der Straße untragbar.

Anwohner machten das Paar dann wohl hierauf lautstark aufmerksam. Lover und Loverin waren entweder fertig oder hatten Einsicht: Jedenfalls ließen sie daraufhin die Rollladen herunter und stellten den Geräuschpegel im Rahmen ihrer Tätigkeiten ein. Zumindest gab es keinen weiteren Anruf.

Die Personalien stehen fest. Erregung öffentlichen Ärgernisses lautet der Tatbestand. Es wird ermittelt.

Pressemeldung Polizei Aachen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser