Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei verhaftet "Einbrecherbande"

Rosenheim - Weil Anwohner auf einem Grundstück den Schein von Taschenlampen wahrnahmen, riefen sie die Polizei. Diese stellte dann auch gleich die vermeintliche "Einbrecherbande".

Anwohner in der Mangfallstraße verständigten am Donnerstag die Rosenheimer Polizei, dass sich auf einem Grundstück mehrere Personen mit Taschenlampen befinden. Auf dem Grundstück steht ein Haus, dass nicht bewohnt sei, jedoch könnten dort noch Sachen lagern, die eventuell gestohlen werden. Die „Einbrecher“ wurden von der Polizei auch sofort an Ort und Stelle „festgenommen“.

Dass es sich aber nicht um Einbrecher handelte, stellte sich schnell heraus. Ein Jugendlicher hatte sein Handy verloren. Wo genau, konnte er jedoch nicht mehr sagen. Es lag die Vermutung vor, irgendwo auf der Straße oder in eine Wiese sei es gefallen. Der Jugendliche bat um Hilfe von seinen Freunden, die den gesamten Bereich mit Taschenlampen und Stecklichtern von ihren Fahrrädern absuchten.

Leider blieb auch bis zum Abrücken der Polizei das Handy verschwunden. Ob die Suche später von Erfolg gekrönt war, konnte nicht mehr in Erfahrung gebracht werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare