Hat der Ösi oder der Alkomat gelogen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Diese Frage stellt sich nach der Kontrolle eines österreichischen Autofahrers. Der Mann behauptete, trotz 1,1 Promille im Blut keinen Alkohol getrunken zu haben.

Am Donnerstag gegen 17.30 Uhr wurde ein 24-jähriger österreichischer Pkw-Lenker einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem jungen Mann wurde Alkoholgeruch festgestellt. Auf die Frage, ob er alkoholische Getränke konsumiert hätte, verneinte er diese. Da ein freiwilliger Alkotest jedoch einen Wert von mehr als 1,1 Promille ergab, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen ihn eingeleitet.

Er muss sich auf einen längeren Führerscheinentzug und eine Geldstrafe einstellen. Abschließend stellt sich die Frage, ob der Österreicher oder der Alkomat gelogen hat. Dies wird sich jedoch mit dem Ergebnis der Blutentnahme herausfinden lassen.

Pressemeldung Polizei Laufen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser