+++ Eilmeldung +++

Das Gespräch dauerte nur 21 Minuten 

Tuchel ist nicht mehr BVB-Trainer 

Tuchel ist nicht mehr BVB-Trainer 

Hier trainiert ein holländischer Eisschnell-Läufer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Training der etwas anderen Art absolviert hier ein Eisschnellläufer der holländischen Nationalmannschaft.

Inzell - Inzell ist eine Eisschnelllauf-Hochburg, das ist ja bekannt. Was Sie allerdings auf diesem Foto sehen, soll auch Eisschnelllauf sein. Verbotenes Training?

Wenn auch nicht zur Zielgruppe gehörend, so wurde am gestrigen Donnerstag von Beamten der Schwerverkehrkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein gegen 18.15 Uhr auf der Bundesstrasse in Inzell doch ein ungewöhnliches „Gespann“ angehalten.

Im Gegenverkehr fiel ein holländischer Pkw-Kombi mit Warnblinkanlage und geöffneter Heckklappe auf. Als das Fahrzeug vorbei war, war der Grund gleich ersichtlich. Hinter dem Pkw fuhr ein Skater, der sich zeitweise an dem Fahrzeug festhielt, im Kofferraum saß ein junger Mann, der die ganze Aktion filmte, ein weiterer junger Mann befand sich auf dem Beifahrersitz.

Da sich das Quartett durch das mit Sondersignal nachfahrende Polizeifahrzeug nicht stören ließ, konnte eine Geschwindigkeit von ca. 70 km/h festgestellt und ein aussagekräftiges Foto gemacht werden. Bei der Kontrolle offenbarte sich, dass es sich um vier Eisschnellläufer der holländischen Nationalmannschaft handelt, die auf diese Weise ihr „Highspeed-Training“ für die Europameisterschaft absolvierten. Die Sportler zeigten sich überrascht, dass an dieser Trainingsform etwas nicht in Ordnung sein soll.

Sportlich betrachtet wurden Fahrer, Kameramann und Skater mittels Verwarnungsgeld davon überzeugt, dass diese Trainingsform im öffentlichen Straßenverkehr nicht geduldet werden kann. Bevor man sich dann freundlich verabschiedete, wollten die Holländer noch ein Foto mit den Beamten und den errungenen Trophäen, 3 Quittungen, für die Vereinszeitung haben.

Pressebricht VPI Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser