Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Alk-Tour selbst die Polizei gerufen

Erlbach - Das gibt´s auch nicht alle Tage: Ohne Führerschein, dafür aber richtig besoffen setzte sich ein Mann hinters Steuer. Als er wieder daheim war, rief er selbst die Polizei:

Am Dienstag, 08.10.13, gegen 20 Uhr, teilte ein 44-jähriger Mann aus Erlbach telefonisch der Polizei mit, dass er mit einem Pkw nach Altötting und zurück nach Erlbach gefahren sei, obwohl er derzeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Als Grund gab er an, dass er seinen Vater ins Krankenhaus bringen musste.

Als ihn die Streife aufsuchte, wurde bei einer Alkoholüberprüfung ein Wert von 1,80 Promille festgestellt. Es erfolgte daraufhin eine Blutentnahme. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrererlaubnis sowie Trunkenheit im Verkehr.

Pressemeldung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare