Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutscher Gewerkschaftsbund

Sexuelle Belästigung im Job: Neuer kostenloser Ratgeber

Wie sollten Frauen reagieren, wenn sie am Arbeitsplatz sexuell belästigt werden? Der Online-Ratgeber Deutscher Gewerkschaftsbundes hilft weiter. Foto: Heiko Wolfraum
+
Wie sollten Frauen reagieren, wenn sie am Arbeitsplatz sexuell belästigt werden? Der Online-Ratgeber Deutscher Gewerkschaftsbundes hilft weiter. Foto: Heiko Wolfraum

Frauen sollten sich sexuelle Provokationen am Arbeitsplatz nicht gefallen lassen. Doch die Verunsicherung ist groß - schließlich haben sie es mit einem Kollegen oder Vorgesetzten zu tun. Ein neuer Online-Ratgeber zeigt, wie sie sich am besten wehren.

Berlin (dpa/tmn) - Wer sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz selbst erlebt oder bei Kollegen beobachtet, ist oft völlig perplex. Und es stellt sich die Frage: Wie auf übergriffiges Verhalten reagieren? Und wie Kollegen, von denen dieses Verhalten ausgeht, möglichst effektiv in die Schranken weisen?

Ein neuer kostenloser Ratgeber des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) gibt hier Hilfestellungen. Wer sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz mitbekommt, kann als Kollege zum Beispiel auch im Kleinen Gegenwehr leisten.

Dazu gehört, bei sexistischen Witzen nicht mitzulachen und so klarzumachen, dass solche Sprüche nicht erwünscht sind. Gibt es etwa Pin-up-Kalender im Betrieb, kann man sich dafür einsetzen, dass sie abgenommen werden. Wer das Gefühl hat, dass jemand in der Abteilung sexuell belästigt wird, kann denjenigen proaktiv ansprechen. Der Leitfaden ist im Netz abrufbar.

Leitfaden des Deutschen Gewerkschaftsbunds

Kommentare