Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

15.000 Stellen frei

Handwerk: Azubis gesucht!

Passau - Nach dem Start des neuen Lehrjahres fehlen dem Handwerk noch zahlreiche Auszubildende.

„Es bieten sich noch alle Chancen: Unsere Betriebe haben noch etwa 15 000 Plätze zu vergeben und die Palette der angebotenen Berufe ist breit“, sagte Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, der „Passauer Neuen Presse“ (Donnerstagsausgabe).

Allerdings sei bei den Bewerbern auch Flexibilität gefragt. „Jugendliche sollten sich darüber im Klaren sein, dass sich die Möglichkeiten natürlich nach dem jeweils vorhandenen Angebot in einer Region richten - das gilt insbesondere für den ländlichen Raum“. Bis Ende August hätten sich rund 118 000 Jugendliche für eine berufliche Zukunft im Handwerk entschieden - 1700 oder 1,4 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Die Zahl der bereits jetzt abgeschlossenen Ausbildungsverträge liege über dem Niveau der vergangenen drei Jahre.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare