Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dekoration mit echten Kerzen hat im Büro nichts zu suchen

Schön anzuschauen. Dennoch verursachen unbeaufsichtigte Kerzen jährlich großen Schaden. Foto: Federico Gambarini
+
Schön anzuschauen. Dennoch verursachen unbeaufsichtigte Kerzen jährlich großen Schaden. Foto: Federico Gambarini

Berlin (dpa) - Adventskerzen sind schön anzuschauen und sorgen für weihnachtliche Stimmung. Nicht nur zu Hause, sondern auch am Arbeitsplatz. Aber oft wird das Risiko durch brennende Kerzen unterschätzt.

Arbeitnehmer sollten am Arbeitsplatz keinen Adventskranz mit echten Kerzen aufstellen. Darauf weist der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe hin. Jedes Jahr entstehen Brände, weil Kerzen zeitweise unbeaufsichtigt sind.

Gut sei deshalb, wenn Arbeitgeber im Rahmen ihres Hausrechts solche Weihnachtsdekorationen am Arbeitsplatz grundsätzlich untersagen.

Auch Lichterketten können zur Gefahr werden: Brennen sie zum Beispiel über Nacht und haben einen Defekt, kann schnell ein Schwelbrand entstehen.