Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachwuchsfinden leicht gemacht

Sicherheit und Spielspaß: Kinder-Smartwatches im Test

Smartwatches für Kinder freuen die Kleinen und geben den Eltern ein sicheres Gefühl.
+
Smartwatches für Kinder freuen die Kleinen und geben den Eltern ein sicheres Gefühl.

Wer in Sachen Sicherheit des Nachwuchses nichts dem Zufall überlassen möchte, kann seine Kinder per Satellit orten – GPS-Tracker machen es möglich. Für Kinder sind die Geräte aber langweilig. Mehr Spaß bieten kindgerechte Smartwatches, die teilweise sogar eine Telefonfunktion bieten und in jungen Jahren ein eigenes Smartphone ersetzen können. AllesBeste hat 16 Modelle getestet.

Der Einsatz von GPS-Trackern ist eine Ermessensfrage: Muss man wirklich permanent wissen, wo sich der Spross gerade rumtreibt? Und zeugt die ständige Überwachung nicht von einem Mangel an Vertrauen? Auf der anderen Seite erhält man dadurch aber auch ein Gefühl von Sicherheit zurück. Diese Entscheidung muss jeder für sich treffen.

Hat man sich für den Einsatz eines GPS-Trackers entschieden, stellt sich die Frage, welcher es sein soll. Grundsätzlich kann man zwischen reinen Trackern ohne extra Features und welchen mit Zusatzfunktionen wählen. Zweitere verbinden meistens die Tracking-Funktion mit jenen von Smartwatches und bieten beispielsweise Spiele oder eine Kamerafunktion. Einige Modelle können sogar telefonieren – und somit ein Smartphone ersetzen, solange die Kinder noch zu jung dafür sind.

Neben der Genauigkeit der Positionsbestimmung daher auch die Möglichkeiten, den Kleinen das Tragen der Tracker schmackhaft zu machen. Bunte Farben, kindgerechte Menüs und ansprechende Zusatzfunktionen sind dabei das A und O.

GPS-Tracker und Smartwatches für Kinder im Test

Das Testportal AllesBeste hat 16 Geräte getestet, darunter sowohl Smartwatches als auch reine GPS-Tracker. Dabei stellte sich heraus, dass sich bereits die Inbetriebnahme vieler Modelle schwierig gestaltet. Die Tester prüften die Tracker zudem in Hinsicht auf die Genauigkeit, die Verarbeitung, den Funktionsumfang und die zugehörigen Smartphone-Apps, sofern welche vorhanden waren.

Testsieger wurde die Vodafone V-Kids Watch. Der Tracker ist Teil einer kindgerechten Smartwatch, die durch ein ansprechendes Design, präzise Ortung und eine gute Akku-Laufzeit überzeugt.

Als ebenfalls empfehlenswert stuften die Tester die Kinder-Smartwatch Pingonaut Puma ein. Das Modell punktet durch einen farbigen Touchscreen und ermöglicht einige zusätzliche Funktionen, wie zu telefonieren oder Kurznachrichten zu schreiben.

Für etwas jüngere Kinder empfiehlt AllesBeste die Smartwatch Pingonaut Panda 2. Auch mit ihr kann man Telefonieren und die Ortung ist präzise, zusätzliche Spielereien gibt es aber nicht.

Mehr Informationen und weitere, empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Testbericht von AllesBeste.