Wackeln Sie auch mit?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Polonaise-Üben für den 15. Februar - dann soll die Badria getreu dem Ball-Motto wackeln!
  • schließen

Wasserburg - Das Organisationsteam des Faschingsevents „Wasserburg wackelt“ hat schon mal die Polonaise geübt. Jetzt geht es bis zum Faschingsball noch um den richtigen Schliff.

Die letzten Vorbereitungen laufen. Und die Spannung steigt. Das Team um die Stadtgardepräsidenten Michaela Riedl und Thomas Ettenhuber hatte vor einem Jahr bereits die Idee, den letzten noch verbliebenen Faschingsball in Wasserburg zu retten.

Von Anfang an ging es darum, Altbewährtes mit den neuen Gegebenheiten zu verbinden und eine Veranstaltung zu kreieren, die Alt und Jung wieder aus den bequemen Sesseln hervorlockt. „Einen schönen Abend gestalten, an den man sich gerne erinnert und auch gerne wieder kommt…und offensichtlich ist dies mit dem neuen Konzept von „Wasserburg wackelt“ nun tatsächlich gelungen“, heißt es von Micha Riedl. Bereits die Saisoneröffnung 10.11.2013 lies hoffen, dass die Verantwortlichen den richtigen Weg eingeschlagen haben. „Jetzt haben wir den Beweis, dass wir den Nerv getroffen haben dürften“, freut sich Riedl. Mehr als 300 Faschingsbegeisterte haben sich bereits jetzt Ihre Karten für „Wasserburg wackelt“ gesichert. Auf weitere Gäste hoffe man sehr.

Auftritt der Stadtgarde beim Stadt- und Landball

Wasserburger Stadtgarde in Rosenheim

12 Gruppen aus Wasserburg und dem Umland haben meldeten sich an, um den ersten Preis für die originellste Polonaise zu gewinnen: Ein „Wackel-Paket“ im Wert von über 700 Euro für das Wasserburger Frühlingsfest. Die absolut positive Resonanz zum Polonaisenwettbewerb freut dabei die Verantwortlichen ganz besonders. Denn egal ob Vereine, Firmen oder Freundeskreise, die vielen Rückfragen und verschiedenen Polonaise-Themen zeigen, dass schon seit einigen Wochen viele Köpfe und auch Nähnadeln ganz schön rauchen müssen. Man darf also gespannt sein auf „Wasserburg wackelt“ am 15. Februar ab 19 Uhr in der Badriahalle. Für die richtige Musik wird „DJ Sepp“ mit seiner jahrelangen Erfahrungen sorgen und das leibliche Wohl dürfte für die Faschingsbegeisterten durch Peter Fichter und seinem Team gesichert sein. Nicht zuletzt stehen auch zwei Bars für die Besucher bereit.

Der Wasserburger Fasching lebt also durchaus!

Karten für „Wasserburg wackelt“ gibt es noch im Vorverkauf bei Unifoto Braunsperger oder an der Abendkasse.

Einen besonderen Service möchte die Stadtgarde Wasserburg noch den Besuchern bieten, die sich im Vorverkauf ihre Karten sichern: Wünsche für Platzreservierungen können sie gerne an micha.riedl@stadtgarde-wasserburg.de senden.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser