Wasserburger Fasching: Vom Badriazzo bis zur Ü30-Party

Die bisherigen Höhepunkte - und auf was sich die Narren noch freuen 

+
Närrische Höhepunkte gibt es in Wasseburg genug. Eine Zwischenbilanz zur Halbzeit. 
  • schließen

Wasserburg - Der Fasching in der Innstadt - er lebt. Die Fortsetzung der Ü30-Faschingsparty am zweiten Februarwochenende war mit über 1.000 närrischen Partygästen erneut ein Erfolg. Doch das ist nicht das einzige Highlight im Wasserburger Fasching - eine Zwischenbilanz. 

Die bisherigen Höhepunkte:

Das Organisations-Team um Michaela Riedl, Thomas Ettenhuber, Sepp Mayrhofer, Markus Obergehrer, Robert Stegmair, Nadine Voggenauer und Wolf Poertzler kann zu Recht zufrieden sein mit der Neuauflage der Ü30-Party in der Badriahalle am 9. Februar

Kult-Hits der 80er- und 90er-Jahre gemischt mit aktuellen Partykrachern der beiden Stimmungsmacher DJ Wamsi und DJ Markès füllten die Tanzfläche. An fünf Motto-Bars gab es coole Drinks zum Abkühlen und viele Flirtmöglichkeiten.

Ü30-Faschingsparty Wasserburg (1)

Ü30-Faschingsparty Wasserburg (2)

Zeitgleich wurde am Samstagabend auch beim Sportlerball in Ramerberg bunt gefeiert. Die drei Show-Höhepunkte waren im Gasthaus Bichler die Auftritte der Teenies und der Erwachsenen der Ramerberger Hot Socks präsentierten ihr Tanzprogramm 2019. 

Sportlerball SV Ramerberg (1)

Sportlerball SV Ramerberg (2)

Am 8. Februar fand ein weiterer glänzender Abend in der Badriahalle statt: Das 10. Showtanzfestival der Stadtgarde Wasserburg feierte ein buntes Jubiläum in der fast ausverkauften Badria-Halle und begeisterte zahlreiche Zuschauer. 

10. Showtanzfestival Wasserburg (1)

10. Showtanzfestival Wasserburg (2)

10. Showtanzfestival Wasserburg (3)

10. Showtanzfestival Wasserburg (4)

10. Showtanzfestival Wasserburg (5)

Beim Schwarz-Weiß-Ball Badriazzo am 12. Januar lüftete die Stadtgarde ihr diesjähriges Motto: Zeitreise steht heuer auf dem Programm - begonnen in der Steinzeit über den Barock bis hin zu den tabulosen Hippies und hinein in die Zukunft und dabei stets begleitet von Zeitreise-Labor-Mitarbeitern, die an der obligatorischen Uhr drehen. 

Von der Steinzeit zum Barock und über die Hippies in die Zukunft

Den Startschuss in den Wasserburger Fasching gab die Stadtgarde bereits am Sonntag, 11.11.2018, um 11.11 Uhr, auf dem Rathausvorplatz mit einem kleinen Einblick in ihr diesjähriges Faschingsprogramm. 

Die noch ausstehenden Termine im Wasserburger Fasching 2019:

  • Am 22. Februar veranstalter der TSV Eiselfing einen Sportlerball im Gasthaus Sanftl mit der Band Rockwave. Beginn: 20.30 Uhr.

  • Am 28. Februar 2019 wird in den Gassen der Altstadt ab 18 Uhr wieder ausgiebig gefeiert: Es ist Unsinniger Donnerstag in der Stadt
  • Der Faschingszug findet dieses Jahr nicht in der Wasserburger Altstadt statt - er wechselt sich seit Jahren in liebevoller Tradition mit dem Edlinger Gmoafasching ab. Auch heuer findet der närrische Umzug am Faschingssonntag, 3. März 2019, im Herzen der kleinen Gemeinde Edling statt. Aktuell sind 27 Gruppen angemeldet, weitere Anmeldungen werden gerne von den Veranstaltern entgegengenommen. Der "Rekord" des Gmoafaschings mit 38 Anmeldungen liegt im Jahr 2015. Der Termin zur Zugnummernvergabe ist Donnerstag, der 21. Februar 2019 ab 19 Uhr in der Freiwilligen Feuerwehr Edling.
  • Der Faschingskehraus, der sich über die vergangenen Jahre zu einer lieb gewonnenen Tradition entwickelt hat, findet mit dem "letzten" Auftritt der Stadtgarde im Historischen Rathaussaal statt. Am Faschingsdienstag, 5. März 2019, ist die Regentschaft der Narren im Rathaus endgültig zu Ende und der Rathausschlüssels freilich wieder abgegeben werden. 

mb

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT