Start in den Jubiläumsfasching

Magdalena und Markus regieren Wasserburger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Faschingssaison ist offiziell eröffnet. Vor dem Wasserburger Rathaus wurde ein kurzer Ausschnitt des neuen Gardeprogramms zum Besten gegeben, außerdem das neue Prinzenpaar vorgestellt.
  • schließen

Wasserburg - Die Zeichen stehen gut, dass die jetzt eröffnete Faschingssaison zu einer prachtvollen Zeit wird. Die Stadtgarde lüftete am Samstag das Geheimnis um das Prinzenpaar. M + M regieren!

Viele Faschingsfreunde haben sich am Samstag vor dem Rathaus versammelt, um exakt um 11 Uhr 11 die ersten Geheimnisse rund um die Faschingssaison in Wasserburg zu ergattern. Thomas Ettenhuber erklärte die Besonderheit der kommenden Faschingssaison: "Wir sind so stolz darauf, zum 50-Jährigen der Stadtgarde viele Überraschungen für das Publikum bereit zu halten". Neben dem Programm der Tanzstrolche und Teens wird freilich wieder eine starke Choreographie der Stadtgarde zu sehen sein. Außerdem wurde speziell zum Jubiläum eine Jubiläumsgarde gebildet, bestehend aus "alten Gardemitgliedern der letzten fünf Jahrzehnte".

Bürgermeister Michael Kölbl blickte zurück und erzählte ein wenig aus dem Nähkästchen, wie das so war, als er als kleiner Bub auf so manchen Faschingswagen gesetzt wurde und wie er die Stadtgarde als Jugendlicher erlebte. "Ihr wart schon immer eine tolle Truppe und das ist bis heute so" schwärmt Kölbl.

Faschingsstart vor Wasserburger Rathaus

Auf der Bühne, die vor dem Rathaus aufgestellt wurde, gab es erste Kostproben aus dem neuen Programm der Stadtgarde samt Nachwuchs. Das Publikum zeigte sich begeistert von den Tanzeinheiten. "Ich habe die Stadtgarde schon immer geliebt, aber heuer finde ich es eine ganz besonders schöne Formation, die sind ein richtig tolles Team", ist sich eine Besucherin sicher. In der Tat konnte enormer Zusammenhalt und ein tolles Zusammenspiel der Tänzerinnen und Tänzer bemerkt werden, außerdem eine jetzt bereits perfektionierte Vorstellung des Programms.

Wer regiert die Faschings-Wasserburger?

Besonders mit Spannung erwartet wurde die Vorstellung des neuen Prinzenpaars für die Jubiläumsfaschingssaison. Die Tür des Rathauses öffnete sich zunächst für die 2010 amtierenden Hoheiten. Irmi und Axel walteten noch einmal ihres Amtes und wünschten allen einen tollen Fasching, dem neuen Prinzenpaar viel Freude im Amt und stets ein tolles Publikum. Unter viel Applaus schritten dann "die Neuen" auf die Bühne. Prinzessin Magdalena I. und Prinz Markus I. winkten in die Menge und zeigten sich sehr glücklich über den herzlichen Empfang durch das Publikum. Auch aus den Nachbargilden kamen persönliche Glückwünsche. Unter anderem aus Bernau und Kolbermoor wurde dem neuen Prinzenpaar auf die Schulter geklopft.

Für wasserburg24.de plauderte das Prinzenpaar aus dem Nähkästchen!

Magdalena und Markus wurden vor einigen Wochen gefragt, ob sie sich als Prinzenpaar zur Verfügung stellen. Nach kurzer Bedenkzeit wurde die "Ehre, Wasserburg im Fasching zu regieren" angenommen und die Proben laufen seither auf Hochtouren. Markus ist 32, Geschäftsmann aus Wasserburg und auch vereinstechnisch sehr aktiv. Seine Hobbys klingen sehr sportlich: Klettern, Joggen, Squash, Radfahren, sein Lieblingsessen hört sich äußerst bodenständig an. Er liebt Schnitzel mit Pommes. Mmmmh. Magdalena ist 21 Jahre jung, arbeitet in einer orthopädischen Praxis in Wasserburg und spielt sehr gerne Volleyball. Vor zwei Jahren war sie bei den Schäfflern, ist in der Stadtkapelle aktiv und isst gerne ebenfalls gerne "handfeste Kost", wie ihr Prinz auch. Magdalena favorisiert Schaschlik. Die wichtigste aller Fragen aber: Sind die beiden auch privat ein Paar! NEIN, NEIN - winken sie ab. Privat ist da gar nichts. Auf die gemeinsame Faschingssaison freue man sich allerdings riesig. Beginn der Saison hinein in den Wasserburger Jubiläumsfasching ist am 10. Januar beim Badriazzo in der Badriahalle.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser