Schlosswirtschaft Wildenwart

"Schlag den Raab" beim Faschingskranzl

Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
1 von 8
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
2 von 8
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
3 von 8
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
4 von 8
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
5 von 8
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
6 von 8
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
7 von 8
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart
8 von 8
Impressionen vom Faschingskranzl in Wildenwart

Frasdorf - Ein Fernseh-Klassiker beim Faschingskranzl der Wildenwarter Aktiven im vollbesetzten Saal der Schlosswirtschaft. 

Zum televisionären Vierkampf traten Stefan Raab, Birte Fotzvogel und der Gaggn Andi unter der Gesamtleitung von Martina Huber an. Dabei galt es so schwierige Disziplinen wie Gurkentauchen, Blindplattlererkennung und Wüstenschnapstrinken, verbunden mit Gesangseinlagenerkennung, zu bestehen. 

Höchst ansehnlich waren die Wildenwarter aktiven Nummerngirls, die das Publikum mit Einblendungen immer auf dem laufenden Spielstand hielten. 

Auch Elton war da und trieb Stefan Raab mit seinen Wildenwarter Fachfragen in die Verzweiflung, woher soll ein Nordlicht schließlich wissen wie hoch der Wildenwarter Kirchturm ist und ob es neben dem Lang Schottisch-Plattler auch einen Kurzen Irischen Plattler gibt?

So war es kein Wunder, dass zum Schluss der Siegespreis - der Goldene Wedel - an den Lokalmatador, den Gaggn Andi ging. Stefan Raab hatte bei dieser ganz speziellen Version des Spieles keine reelle Chance und trug seine Niederlage mit mehr oder weniger Fassung und Einsicht. 

Das Aschauer Prinzenpaar Prinzessin Theresa I. und Prinz Martin II. mit seiner rotweißen Garde brachte schließlich nach dieser televisionären Einlage die Stimmung im übervollen Saal zum Überkochen. Prinz Martin kennt die Lokalität als Wildenwarter Vorplattler bestens und hat hier Heimrecht und auch seine Prinzessin tanzte auf vertrautem Parkett. Die Band „5ehamma“ aus Schleching heizte weiter ein und so wurden Tanzfläche und Bar bis spät in die Nacht niemals leer.

reh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare