Legende Jackson lebt

+
Michael Jackson lebt weiter - zumindest im Rosenheimer Fasching: Im Anschluss an die Proklamation war die offizielle Vorstellung der Rosenheimer Faschingsgilde mit einer kleinen Showeinlage auf dem Max-Josefs-Platz.

Rosenheim (OVB) - Künstlerisch verlangt der diesjährige Fasching von Gardemädchen und Prinzenpaar viel ab. Mit ihrem Programm huldigen sie Michael Jackson, dem "King of Pop". **Video Bekanntgabe Prinzenpaar**

Das erfordert tänzerische Höchstleistung. Eine kleine Kostprobe davon gab es bereits gestern, als um 11.11 Uhr in der historischen Weinlände der Auftakt zur Faschingsaison 2010 gefeiert wurde. Höhepunkt war die Bekanntgabe des Rosenheimer Prinzenpaars. Thomas Stadler aus Raubling und Claudia Michler aus Bad Aibling regieren in der närrischen Zeit.

Tanzen ist ihre Leidenschaft: Thomas Stadler und Claudia Michler freuen sich mit "Michael Jackson" auf ihre Regentschaft als "Prinz Thomas III." und "Prinzessin Claudia I.".

Für den 23-jährigen Stadler geht mit der Ernennung zum Faschingsprinzen ein Traum in Erfüllung. "Davon habe ich schon als Bub geträumt", erzählt der Einzelhandelskaufmann, der bei Karstadt in der Spielzeugabteilung arbeitet. Die Arbeit mit Kindern und deren Eltern mache ihm Spaß und auch das Bühnenleben übe auf ihn eine große Faszination aus. Deshalb bewarb sich der gebürtige Rosenheimer sogar schon bei "Deutschland sucht den Superstar".

"Prinzessin" Claudia Michler tanzt seit drei Jahren mit Stadler zusammen Rock`n'Roll und hat sich dabei auch schon öfter von den musikalischen Qualitäten ihres Tanzpartners überzeugen können. "Er singt so schön, dass er mich damit zum Weinen bringen kann", bekennt die 25-Jährige, die bei Auto Eder als Event-Managerin arbeitet.

Über das diesjährige Faschingsmotto "Michael Jackson, Erinnerungen an den King of Pop" freuen sich beide sehr: "Das ist eine große Herausforderung." Die dafür nötige tänzerische Erfahrung haben beide schon ausreichend gesammelt. Das Training für ihre Faschingsauftritte bei der Tanzschule Kesmarki läuft schon seit Wochen auf Hochtouren. Auch an den Kostümen wird bereits geschneidert.

Vor ihrem ersten großen Auftritt beim Inthronisationsball haben die Hoheiten schon noch etwas Angst, doch "vor allem überwiegt im Moment die Vorfreude auf diese schöne Zeit".

Wie es sich anfühlt, vor Publikum stehen und reden zu müssen, das konnten die beiden bei der gestrigen Proklamation erstmals testen. Etwas nervös waren sie schon und der Umgang mit dem Mikrofon wollte auch noch nicht so ganz funktionieren. Doch im Großen und Ganzen gab sich das Rosenheimer Prinzenpaar schon sehr professionell, bei der Vorstellung ebenso wie bei den vielen Glückwünschen.

"Michael Jackson ist ein geniales Thema", meinte auch Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer. Der stellvertretende Landrat Dieter Kannengießer wünschte den Faschingsregenten "eine unfallfreie Saison und viel Spaß."

Wie anstrengend und schwierig Tanzeinlagen im Stil des in diesem Sommer verstorbenen "King of Pop" sein können, führte der 25-jährige Rosenheimer Florian Müller vor. Michael Jackson ist seit seiner frühesten Kindheit sein ganz großes Idol. Bereits mit acht Jahren eignete er sich dessen Tanzstil an und tritt seitdem regelmäßig als Double des großen Künstlers auf. Selbst den "Moonwalk" beherrscht er mühelos, ein Detail, für das die 16 Rosenheimer Gardemädchen noch üben.

Doch noch dauert es einige Wochen, bis der Fasching richtig loslegt. Wie im Vorjahr übernehmen Professor Dr. Anton Kathrein, Sebastian Bauer und Ernst Fürbeck das Präsidium ehrenamtlich. "Prinz Thomas III. - Singender Tänzer aus dem Spielzeugland" und seine "Prinzessin Claudia I. - Meisterin der rauschenden Feste" werden dann dafür sorgen, dass in Stadt und Landkreis die "Legende Michael Jackson weiterlebt".

wu/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser