Fasching: Tolle Stimmung allerorts

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Ob Großkaro, Brannenburg oder Rohrdorf - überall war die Stimmung am Freitagabend auf den verschiedenen Faschingsbällen bestens.

Wir haben viele Eindrücke davon für Sie in Bildern festgehalten.

Sportlerball in Rohrdorf:

Der große Sportlerball in der Turner-Hölzl-Halle war ein voller Erfolg. Große Massen von bunt maskierten Jugendlichen und Junggebliebenen pilgerten in die beliebte Halle, stürmten die Bar-Bereiche und rockten auf der Tanzfläche ab zu den heißen Klängen der überregional bekannten Party-Band Generation X.

Rundum: Kreativ waren die Besucher dieses bunten Faschingsballs allemal, denn neben süßen Prinzessinnen, Tieren wie Häschen und Tintenfischen, Politessen, Piraten kamen auch eine ganze Menge an gruseligen Gestalten wie Zombies und Blutende ebenso wie eine ganze Reihe von Super-Helden. Gefeiert wurde schließlich bis in die frühen Morgenstunden - den heißesten Absatz fand bei der bitteren Kälte wie immer Hochprozentiges und Feuerwasser.

Sportlerball in Rohrdorf (1)

Sportlerball in Rohrdorf (2)

Pfarrball in Großkaro:

Stimmung war beim nunmehr einzigen Ball in der Gemeinde Großkarolinenfeld, dem Pfarrball, angesagt. Mit der Gruppe „Flash Dance“, die im Pfarrsaal aufspielte, hatten die Veranstalter eine gute Wahl getroffen. Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Priener Faschingsgilde.

Pfarrball in Großkaro

Pfarrball in Großkaro (2)

Burschenball in Brannenburg:

Bis auf den letzten Platz besetzt war die Tanzfläche beim Burschenball in der Wendelsteinhalle in Brannenburg. Bei fetziger Musik, guter Laune und überwiegend tollen Masken ging die Post ab. Auffällig war die Anzahl vieler hübscher Mädels, die beim Burschenball dominierten. Begeistert beklatscht wurden einige Einlagen von Tanzgruppen.

Burschenball in Brannenburg

Burschenball in Brannenburg (2)

Weiber- und Dirndlkranzl in Aschau

Die halbe Welt, die Halbwelt und die Filmwelt waren unter den Besucherinnen im Saal vertreten. Wickelschürzen feierten ihre Wiederauferstehung, ganze Putzgeschwader waren unterwegs und auch das Tragen von Hörnern schien verpflichtend: Teufelinnen und Teufel, Wikinger und Schwarz-Buntes Rindvieh bevölkerten die Bar.

Viele Fernsehgestalten aus den Serien aller Kanäle erschienen leibhaftig, dazu Piraten, Untote und Vampire und ihre weiblichen Gegenstücke, dazu auch viele süße Engel und reizende Feen, wie beim Kinderfasching. Viel Haut und tiefe Einblicke in die Kostüme boten sich den Betrachtern, doch auch hier galt oft „mehr Schein als Sein“ und nicht alles hielt, was es versprach.

Getanzt wurde zur Musik der Talbach Buam und wenn die tanzfaulen Mannsbilder nicht wollten, dann tanzten die Dirndl eben untereinander.

Weiber- und Dirndlkranzl in Aschau

redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser