Der 11. Rosenheimer Rosenball

Rosenball: Tolle Shows und glückliche Prinzen

+
Auftakt in ein neues Faschingsjahr: Der Rosenball 2015
  • schließen

Rosenheim - Egal ob Showeinlagen, die Debütanten oder selbst auf dem Parkett das Tanzbein schwingen: Beim Rosenball war auch heuer wieder für jeden Geschmack das Richtige dabei. *Neu: Video*

Zum mittlerweile elften Mal hieß es am Samstag Abend "Alles Walzer" im ausverkauften Ku'Ko im Herzen von Rosenheim. Beim traditionellen Schwarz-Weiß Ball der Faschingsgilde Rosenheim konnten sich die Besucher auf zahlreiche Showeinlagen, die Inthronisation des neue Prinzenpaars, die 20 Debütanten-Paare unter Anleitung der Tanzschule Kesmarki und selbstverständlich auf viel Live-Musik freuen. Im Saal Rosenheim heizte die Band "UP TO DATE" ordentlich ein, das Orchester "Fink & Steinbach" sorgte im Saal Bayern für die stimmige, musikalische Untermalung.

20 Debütanten-Paare und "Alles Walzer"

Ein fester Bestandteil um die Gäste im Ku'Ko auf den bevorstehenden Abend einzustimmen, war auch in diesem Jahr wieder die Balleröffnung durch die 20 Debütanten-Paare der Tanzschule Kesmarki. In zahlreichen Unterrichtsstunden hatten auch heuer wieder Zoltan und Christine Kesmarki die jungen Tänzer ausgebildet. Als erstes Highlight stand dabei die original Wiener Opernball Choreographie von Klaus Mühlsiegl auf dem Programm. Zur "Tik-Tak-Polka" aus der "Fledermaus" von Johann Strauß zeigten die Paare zuerst ihr Können. Danach folgte noch eine weitere Tanz-Choreographie zum Wiener Walzer "Falling in Love with Love".

Rosenball: Balleröffnung und die Debütanten

Noch bevor das Publikum zum ersten Mal an diesem Abend selbst die Tanzfläche unsicher machen durfte, wurden die beiden Tanz-Paare bekannt gegeben, die in diesem Jahr auf dem Wiener Opernball debütieren dürfen. Die Ehre haben Phillip Handwerk mit seiner Partnerin Christina Lechner und Marinus Kreidt zusammen mit Sophia Laube.

Inthronisation, Gardemarsch und Prinzenwalzer

Die berühmten Worte "Alles Walzer" luden danach die Gäste ein, selbst das Tanzbein in beiden Sälen zu schwingen. Doch der nächste Höhepunkt ließ nicht lange auf sich warten: Die feierliche Inthronisation von Prinz Anton I., edler Ritter aus dem Reich der Sterne und seiner Partnerin, Prinzessin Katharina I., bezaubernde Hüterin der weiß blauen Kutschen. Stilvoll umrahmt vom Gardemarsch empfing das Prinzenpaar den symbolischen Schlüssel zur Stadt.

Rosenball: Die Inthronisation des Prinzenpaars

Aufgrund der Anschläge in Frankreich verzichtete Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer am Samstag jedoch, die Übergabe des Stadt-Schlüssels zu vollziehen. Sie bat um Verständnis, dass wegen der momentanen, politischen Situation in diesem Jahr der 1. Vorsitzende des Wirtschaftlichen Verbands, Reinhold Frey, diesen Teil des Festabends übernahm.

Nach der Übergabe der Zepter und des Schlüssels stand dann aber dennoch der traditionelle Prinzenwalzer auf dem Programm.

Rosenball: Der erste Prinzenwalzer 2015

Weltmeisterliche Showeinlagen und Ordensverleihung

Für Abwechslung und eine kleine Verschnaufpause für die fleißigen Tänzer sorgten im weiteren Verlauf des Abends die Showeinlagen der Tanzformation "Boogie Magic's" aus Hohenbrunn. Mit ihren beiden Darbietungen "Elvis" und "Navy Sweets" demonstrierten die Paare eindrucksvoll was es bedeutet, amtierender und mehrfacher Welt-, Europa- und Deutsche Meister zu sein. Bei temporeichen Schrittfolgen und wagemutigen Hebefiguren zeigten die Profis ihr Können.

Rosenball: Showeinlage der "Boogie Magic's"

In der Zwischenzeit wurden an besonders verdiente Rosenheimer die Faschingsorden vergeben. Neben Personen aus der Politik, der Wirtschaft und dem öffentlichen Dienst, durfte sich auch die letztjährige Prinzessin, die damalige Prinzessin Konstanze I. Vom Palast der seidenen Träume über die Ehre freuen. Immer in Begleitung der Garde oder des Elferrates wurden die Ordensträger dabei von Ernst Fürbeck, seiner Vizepräsidentin Sandra von Gottesheim und dem amtierende Prinzenpaar ausgezeichnet.

Rosenball: Die Ordensverleihung

Von ABBA bis "Zombies"

Unter dem Motto "Eurovision Song Contest - Europa zu Gast in Rosenheim" präsentierte als Höhepunkt des Abends eine weitere aufwendige Show. Dabei waren neben den Mädchen der Garde auch einige Berühmtheiten zu sehen. Egal ob Guildo Horn, das Quartett von ABBA oder auch die Skandal-Rocker "Lordi", viele Stars und Sternchen statteten dem Ku'Ko einen Kurzbesuch ab.

Rosenball: Die Show - Eurovision Song Contest 

Im Anschluss zeigte nochmal das Prinzenpaar zu heißen Rhythmen sein ganzes Taktgefühl. Ein besonderer Höhepunkt: Die waghalsigen Hebefiguren.

Rosenball: Eurovision Song Contest

Farbenprächtiger und gelungener Auftakt ins Faschingsjahr 2015

Die spektakulären Tanzeinlagen, aufwendige Shows und Live-Musik der Extraklasse beim elften Rosenball stellen aber nur den Anfang der Faschingssaison 2015 dar. Weiter geht das närrische Treiben im Ku'Ko dann bereits am 7. Februar mit dem alljährlichen Stadt- und Landball. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Landrat Wolfgang Berthaler zeigen dann auch die Faschingsgilden aus Vogtareuth, Aschau, Vagen, Bad Endorf, Flintsbach und Bad Aibling was ihnen zur verrückten Jahreszeit in den Sinn gekommen ist.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser