Der Fasching hat begonnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberbayern - Pünklich um 11.11 Uhr wurden am Donnerstag die närrische Zeit eingeläutet und die Macht wurde an die neuen Prinzenpaare der Region übergeben. Jetzt mit neuen Bildern zum Faschingsstart.

11.11 Uhr: Oberbayern feiert Fasching. Auch bei uns in der Region wurde von den Faschingsgilden die närrische Zeit eingeläutet und die Prinzenpaare vorgestellt.

Waldburgia stürmt Rathaus - Rapunzel und ihr Bruder herrschen

Waldkraiburg - Ein Jahr lang mussten dieWaldkraiburger und das Prinzenpaar warten. Am Donnerstag war es so weit - der Fasching hat mit der Stürmung des Rathauses begonnen. Prinzessin Kathrin I. (Kathrin Aigner) und Prinz Alois I. (Alois Anzenberger) sind die Herrscher der närrischen Zeit.

"Rapunzel" ist die neue Faschingsprinzessin. Die langhaarige Durchlaucht Kathrin I. ist erst süße 17 und schon eine Herrscherin. Zwar nur für die Phase der närrischen Zeit, aber immerhin. Ein ganz Jahr musste sie zusammen mit Alois I. darauf warten, den Thron besteigen zu dürfen, denn vergangenes Jahr fiel der Fasching "mangels Personal" bei der Waldburgia quasi ins Wasser.

Faschingsauftakt Waldkraiburg

Gestern war es endlich so weit. Das Prinzenpaar stammt aus Reichertsheim und ist im richtigen Leben fast "Brüderchen und Schwesterchen". Die Halbgeschwister werden für den großen Inthronisationsball der Waldburgia am 7. Januar von der Tanzschule Sonay in Aschau trainiert. Kathrin macht derzeit eine Ausbildung am Landratsamt, der 24-jährige Alois ist Schreiner.

Bei der Stürmung des Rathauses ließen die den stimmgewaltigen Männern der Waldburgia, allen voran Präsident Markus Kutschera, den Vortritt. Bürgermeister Siegfried Klika, einige Stadträte und auch Bezirksrätin und Bürgermeisterin von Reichertsheim, Annemarie Haslberger, wurden ins Freie geführt, wo das Prinzenpaar die Proklamation verlas.

"Wir wollten letztes Jahr schon unsere Gesetze verlesen, aber der Hofstaat war nicht gesund", so Prinz Alois. "Aber verstecken müssen wir uns in diesem Jahr nicht, wir können schon zeigen unser Gesicht", ergänzte Kathrin.

Nachdem Klika den Rathausschlüssel und einige Präsente zusammen mit Faschingsbürgermeisterin Inge Schnabl übergeben hatte, tanzte die Aschauer Kindergarde ihren Marsch und die Mädchen der Waldburgia zeigten auch einen Teil ihres Repertoires. Anschließend sprach Vize-Präsident Charly Salinger Dankesworte aus, etwa an Stadt und Stadträte und deren Unterstützung. Ehren-Präsident Ludwig Krickl hatte sich auch unters Publikum gemischt. "Er hat die Waldburgia mit aufgebaut, ohne ihn würden wir anders dastehen", sagte Salinger, bevor er den Rathausvorplatz zum Walzer freigab. Die Bürger trauten sich nicht recht, also tanzten nur die Durchlauchten, Klika, Haslberger, Stadträtin Charlotte Konrad und Aktionsgemeinschaft-Vorsitzender Willi Engelmann.

Etwas geselliger wurde es an der Bar am Stadtplatz, wo der Bürgermeister freimütig das Geld seiner Frau Helga ausgab, wie er sagte. Er bestellte eine Runde Glühwein und für den Dritten Bürgermeister Reinhard Babiak augenzwinkernd einen "Schierlingsbecher".

Heiße "Disco Latino"

Rosenheim – Heiße Rhythmen und südamerikanisches Temperament verspricht der Rosenheimer Fasching. Am Donnerstag wurde die fünfte Jahreszeit fast pünktlich um 11.11 Uhr im Restaurant „Zur historischen Weinlände“ eingeläutet. Heuer lautet das Motto: „Disco Latino“. Regiert wird die närrische Zeit von Michael Woltering und Elisabeth Albrecht-Machl.

Der 23-jährige Woltering ist gelernter Schuhfertiger und arbeitet bei der Firma Gabor. Der Rosenheimer ist sportlich, fotografiert gerne und liebt die italienische Küche. Prinzessin Elisabeth Albrecht-Machl kommt aus Soyen bei Wasserburg und arbeitet als Floristin bei der Fürstätter Gärtnerei Prentl. Die 28-Jährige strickt und näht gerne. 16 Dirndlkleider hat sie schon selbst angefertigt. Außerdem liebt sie den Sauerbraten ihrer Oma und schraubt in der Freizeit manchmal an Oldtimern.

Die närrische Zeit regieren die beiden als Prinz Michael II., kreativer Designer vom Land der Gardestiefel und als Prinzessin Elisabeth I, anmutige Herrscherin über Rosen und Kavaliere.

Faschingsauftakt in Rosenheim

"Dieses Amt macht uns sehr stolz", meinten die Faschingshoheiten bei ihrer Proklamation. Mit einem von ihnen selbst erfundenen romantischen Märchen stellten sie sich der Öffentlichkeit vor. Gemeinsam ist beiden die Leidenschaft zum Tanz. Seit drei Jahren trainieren sie zusammen . "Zusammengehören" tun sie aber deswegen nicht - beide sind derzeit Singles.

"Jedes Mädchen will doch gerne einmal Prinzessin sein", begründete Elisabeth ihre Entscheidung, sich für das Amt zu bewerben. Prinz Michael II. freut sich auf die Faschingssaison: "Das wird bestimmt eine tolle Zeit".

Bestärkt in dieser Vorfreude wurde er vom Prinzenpaar des Vorjahres. Thomas III. und Claudia I. übergaben ihre Regentschaft mit vielen guten Wünschen, brauchbaren Dingen für das "königliche Amt" und den Worten: "Für uns war die Regentschaft der Wahnsinn. Diese Zeit vergisst man nie."

Die Faschingsgilde wartet heuer mit einigen Neuheiten auf. So gaben Professor Dr. Dr. Anton Kathrein und Sebastian Bauer nach über 25 Jahren ihre Präsidentschaft ab und stiegen dafür in den neugegründeten Senat ein (wir berichteten). Angeführt wird die Gilde nun von Ernst Fürbeck, Viezepräsident ist Georg Backert.

Die Präsidentschaft führte die zahlreich erschienene Prominenz bei der Proklamation schon einmal gedanklich auf das neue Faschings-Motto ein. Der Apothekergarten verwandle sich in eine Bananenplantage, der Max-Josefs-Platz entpuppe sich als große Tanzfläche und das ehemalige Landesgartenschaugelände mutiere zum Regenwald. Die Kleiderordnung sehe Ponchos und Sombreros vor.

Eine temperamentvolle Tanzeinlage mit südamerikanischen Rhythmen stimmte ebenfalls auf "Disco latino" ein, außerdem passte auch die Menü-Auswahl dazu - mit Chili-Eis und peruanischer Kartoffelcremesuppe.

Vorgestellt wurden neben dem Prinzenpaar auch die Gardemädchen. 17 sind es heuer, darunter fünf Neuzugänge. Wie schon in den vergangen Jahren, stammen viele der jungen Frauen aus dem Landkreis.

Lob für die Arbeit der Faschingsgilde und des Wirtschaftlichen Verbandes gab es von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer. "Es ist keine einfache Zeit, um einen Fasching zu organisieren", meinte sie. Besonders nahe stehe ihr in diesem Jahr die Prinzessin: "Sie kenne ich schon seit vielen Jahren, weil sie mir immer die schönsten Blumensträuße bindet."

Reinhold Frey, Vorsitzender des Wirtschaftlichen Verbandes, bedankte sich bei Professor Kathrein und Sebastian Bauer für ihr langjähriges Engagement für den Rosenheimer Fasching. Die beiden bekamen einen Ansteckorden überreicht.

Fest steht, dass Prinz Michael II. und Prinzessin Elisabeth I. eine lange Regentschaft beschieden ist. Der Fasching dauert heuer mit dem Aschermittwoch am 9. März wesentlich länger als in den Jahren zuvor. Der erste Auftritt vor großem Publikum fand bereits gestern nach der Proklamation statt. Prinzenpaar, Gardemädchen und Gilde präsentierten sich am Nachmittag auf dem Max-Josefs-Platz.

wu/Oberbayerisches Volksblatt

Faschingsauftakt in Kolbermoor

Mit einem Feuerwerk aus Spaß, Show und Unterhaltung startete der Faschingsverein Mangfalltal in die neue Narrensaison 2011.

Prinz Thomas I. (Thomas Winhart) und Teresa I. (Teresa Mayer) wurden am Donnerstag als Prinzenpaar für die Saison 2010/11 inthronisiert.

Genau 19.47 Uhr zündete gestern das Kolbermoorer Faschingsteam um Vereins-Präsident Michael Kohnle im Rahmen eines Festaktes die Lunte der ersten großen "Spaßrakete". Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung im gut gefüllten Mareis-Saal in Kolbermoor war die Zepterübergabe von Prinzessin Nadine I. und Prinz Andreas I. an das neue Regentschaftspaar. Unter Beifall und lautem Hallo wurden die Hoheiten Prinz Thomas I. (Thomas Winhart) und Teresa I. (Teresa Mayer) als Prinzenpaar für die Saison 2010/11 inthronisiert (links, mit Präsidium und Trainerschaft). Vom Fleck weg hatte das "Närrische Kolbermoorer Volk" das neu gekrönte und sympathische Prinzenpaar ins Herz geschlossen. Sichtlich gerührt nahmen die frisch gekürten Hoheiten die Ovationen entgegen. Für die kommenden Wochen der turbulenten "fünften Jahreszeit" stehen ihnen Vanessa I. (Vanessa Kondula) und Christoph I. (Christoph Westermaier) als Kinder-Prinzenpaar zur Seite (rechts). Zusammen mit dem Hofstaat, der Erwachsenen- und Kindergarde als auch der Jugend-Showtanzgruppe wird der Faschingsverein Mangfalltal wieder Glanzpunkte in der neuen Faschingssaison setzen.

Mangfall-Bote

Der Faschingsauftakt in Bad Aibling

Prinzessin Veronika und Prinz Thomas sind das neue Prinzenpaar in Bad Aibling. Der Gardemarsch verkürzte das Warten auf das die Beiden. Im offenen "Käfer" fuhren die neune Regenten des Aiblinger Faschings vor.

Faschingsauftakt in Bad Aibling

Zahlreiche Neugierige warteten gespannt auf das neue Prinzenpaar. Bürgermeister Felix Schwaller beglückwünschte Thoams Hofinger und Veronika Stockinger zur Amtsübernahme.

Der Faschingsauftakt in Prien am Chiemsee

Im Priener Fasching regieren Ihre Lieblichkeit Prinzessin Michaela II aus dem goldenen Reich der tanzenden Prienarria und Prinz Marco I., königlicher Regent der edlen Karosserien.

Faschingsauftakt & Rathauserstürmung in Prien

Bürgerlich heißt die Prinzessin Michaela Prax, ist 29 Jahre jung und von Beruf Sozialversicherungsfachangestellte. Prinz Marco hört im alltäglichen Leben auf den Namen Marco Terbeck und verdient sein Geld als Karosseriebauer in Rosenheim.

Beide haben bereits langjährige Tanz- und Bühnenerfahrung in der Garde der Prienarria gesammelt und sich dort auch kennen- und lieben gelernt. Michaela ist seit neun Jahren in der Garde aktiv, davon die letzten dreieinhalb Jahre als strahlender Gardemajor. Prinz Marco stählt seit vier Jahren seinen Köper als Gardetänzer.

Der Faschingsauftakt in Mühldorf

Mühldorfs Prinzenpaare.

Im Mühldorfer Rathaus hat Bürgermeister Günther Knoblauch dem neuen Prinzenpaar Emanuel Baumann, seines Zeichens Prinz Emanuel I. aus der Mitte des goldenen Handwerks, und Lisa Langner, Prinzessin Lisa I. aus dem Reich der edlen Palais, ein Puzzle in die Hand gedrückt. Eine Stadtansicht in 1000 Teilen. „Da seid ihr zum Einstand erst einmal beschäftigt.“ Auch Kinderprinz Elias I. von der Burg Hohentann alias Elias Vitzthum aus Gumattenkirchen wird seinen Lego-Hubschrauber erst einmal zusammenbauen und ordentlich testen, ehe er sich zusammen mit seiner Prinzessin Jessica II. vom steinerner Garten (Jessica Bichlmeier aus Mößling) um das Wohl der Mühldorfer Bevölkerung kümmern kann.

Der Faschingsauftakt in Neuötting

Die Neuöttinger Prinzenpaare.

Den Neuöttinger Fasching 2011 regieren Prinzessin Manuela I. vom Hohen Hacken und Prinz Günter I. von den Floralen Künsten. Beide sind in der Faschingshochburg bekannte Gesichter. Mit bürgerlichen Namen heißt sie Manuela Trost und arbeitet als Einzelhandelskauffrau im Schuhhaus Joerg am Stadtplatz. Ihr Prinzgemahl Günter Niedermeier, vielen besser bekannt als "Blümchen", leitet das Blumenhaus "Harlekin" mit Standorten in Altötting, Töging und Winhöring. Bei der Stürmung des Rathaus war heuer auch das Mini-Prinzenpaar mit dabei. Dieses hatte schulfrei bekommen und nahm erfreut hinter dem Bürgermeisterschreibtisch Platz. Prinzessin Amelie I vom Eleganten Spitzenschuh und Fabian I. von den Schwingenden Tönen erwarten zahlreiche Auftritte mit den Kinder- und Jugendgruppen der Faschingsgesellschaft. Amelie Brunnhuber (7) tanzt gerne Ballett und Fabian spielt mit Begeisterung Flöte und vielleicht auch bald Trompete.

Der Faschingsauftakt in Bernau am Chiemsee

„Farsang?! Sprichst du ungarisch“, kam die Frage der Prinzessin an ihren Prinzen. Ja, die Chiemseenixen aus Bernau tanzen heuer unter der ungarischen Fahne und werden zwischen Salzburg und München mit „Puszta- Feuer“ die Leute begeistern.

Faschingsauftakt in Bernau am Chiemsee

Das Prinzenpaar, Prinzessin Katrin I. feurige Pusztanixe & Königin des Csardas und Prinz Stephan II. Baron der goldenen Münzen & Paläste wird in der Saison die Geschicke der Chiemseegemeinde lenken und versprachen Bürgermeister Klaus Daiber die Finanzierung des neuen Rathauses in trockenen Tücher zu bringen.

Neben dem großen gibt es selbstverständlich auch ein kleines Prinzenpaar. Prinzessin Johanna I. glückliche Reiterin in dem Reich der Töne und Prinz Robin I. Herrscher über alle gelben Bälle und die schnellen Schläger führen heuer ihre Kinder- und Jugendgarde an. Unterstützt werden sie dabei vom neuen und vor allem jungen Funkemariechen Alicia, die ihr Können mit spontanen und schnellen Rädern vor den Augen der Versammelten unter Beweis stellte.

Der Faschingsauftakt in Tüßling

Das Tüßlinger Prinzenpaar: Elisabeth Hofer und Tobias Speckbacher (vorne).

Prinzessin Elisabeth I. von der Kreditburg und Prinz Tobias I. von lockeren Studien regieren die fünfte Jahreszeit in der Marktgemeinde. Äußerst schwierig gestaltete sich in diesem Jahr das Suchen nach dem geeigneten Prinzenpaar. Letztendlich fand die Vorstandschaft doch das perfekte Paar für das Amt. Das Paar ist mit den Tüßlinger Fasching immer schon eng verbunden. Beide durften schon als Prinzessin und Prinz mit der Kindergarde auftreten.

Das kleine Tüßlinger Prinzenpaar.

Elisabeth Hofer tanzte schon vier mal in der großen Garde und war auch schon als Hofstaatdame tätig. Tobias Speckbacher ist noch allen aus den letzten beiden Jahren als Hofmarschall bekannt. Auch er war drei Mal als Tänzer in der Garde aktiv. Das kleine Prinzenpaar bilden in Tüßling heuer Emily Tepin und Vinzenz Reiter.

Der Faschingsauftakt in Buchbach

Prinzessin Lena I. vom verwunschenen Gruselgrung zu Oberbonbruck und Prinz Valentin I. Geisterflitzer vom Gespensterhügel.

Leider ist es der Vorstandschaft der Bubaria Buchbach nicht gelungen, ein Prinzenpaar zu finden. Deshalb steht der Fasching 2011 unter der Regentschaft des Kinderprinzenpaares Prinzessin Lena I. vom verwunschenen Gruselgrung zu Oberbonbruck (Lena Rupprechter) und Prinz Valentin I. Geisterflitzer vom Gespensterhügel (Valentin Büchler).

Weitere Bilder vom Faschingsstart aus Oberbayern folgen!!!

Das war der Fasching 2010:

Der Fasching in Rosenheim

Der Fasching im Chiemgau

Der Fasching in Altötting und Mühldorf

Der Fasching im Berchtesgadener Land

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: InnSalzach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser