In Waldkraiburg sind jetzt die Narren los

+
Bürgermeister Klika gab sich den Narren geschlagen

Waldkraiburg - Um 11.11 Uhr begann auch im Landkreis Mühldorf die fünfte Jahreszeit. Narren stürmten das Rathaus von Bürgermeister Siegfried Klika und übernahmen die Macht.

Lange war es geheim - nun ist es offiziell: Bei der Proklamation der Faschingsgesellschaft Waldburgia verkündete der 1.Präsident Charly Salinger das Prinzenpaar 2013/14 bei den Erwachsenen: Durch die närrische Zeit werden die nächsten Monate Prinzessin Stephanie und Prinz Florian führen. Dem Ehepaar Stephanie (30 Jahre, Einzelhandelskauffrau bei Globus Mühldorf) und Florian Stephan (29, Mitarbeiter bei TRW) aus Aschau überreichte Bürgermeister Sigi Klika den Schlüssel der Stadt und auch die begehrte Schatzkiste mit einigen Talern die das neue Paar auch füllen soll.

Impressionen vom Faschingsauftakt in Waldkraiburg

Faschingsauftakt in Waldkraiburg mit Gardeshows

Narren erobern das Waldkraiburger Rathaus

Auch beim neuen Kinderprinzenpaar gab es lange Zeit eine Geheimhaltungspflicht: Prinzessin Alina und Prinz Patrick werden die Kinder in der närrischen Zeit durch den Fasching begleiten. Für beide Paare stiftete die Waldkraiburger Faschingsbürgermeisterin, CSU-Stadträtin sowie Referentin für Familie und Jugend Inge Schnabl auch wieder schöne Geschenke. Auch in diesem Fasching präsentiert die Waldburgia wieder eine Garde die heuer sogar von zwei männlichen Tänzern unterstützt wird. Die Kindergarde wird wieder vom TSC Waldkraiburg gestellt.

Beide Garden präsentierten auch am heutigen Montag im Rahmen der Proklamation erste Kostproben ihrer Auftritte. Auch die Aschauer Jugend- und Kindergarde der Tanzschule Sonay glänzte zum Faschingsauftakt mit einem ersten Auftritt und ihrem Kinderprinzenpaar das nach wie vor zu den besten Tänzern im Landkreis-Fasching zählt. Begleitet wurde die gesamte Veranstaltung übrigens von einem großen, interessierten Waldkraiburger Publikum und vielen befreundeten Mitgliedern der Narrengilde Kraiburg.

Burschengarde Schwindkirchen legt los

Die Prinzessin und der Prinz der Burschengarde Schwindkirchen

Das Prinzenpaar der Burschengarde Schwindkirchen ist noch zu schüchtern, um seine Namen zu verraten. Die Prinzessin ist 22 Jahre alt, hat vor Ihrem Regiment als Elektroniker/in gearbeitet und tanzt öffentlich seit 2010 durch die Regionen Oberbayerns. Der Prinz ist erst zarte 18 Jahre alt und macht neben der Thronherrschaft noch eine Ausbildung als Speditionskaufmann, denn man weiß nie, was die Zukunft bringt. Er ist seit 2012 Tänzer. Beide kommen aus dem Dorfener Umland und trinken gerne Bier und Jacky-Cola. Ihre Namen verraten sie sicher bei Ihrem ersten öffentlichen Auftritt.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: InnSalzach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser