Weihnachtlicher Glanz in Siegsdorf

Siegsdorf - Ein Christkind, ein Fackelzug und duftender Kinderpunsch: Am Wochenende können die Siegsdorfer weihnachtlichen Glanz auf ihrem Christkindlmarkt genießen.

Erstmals eröffnete eine Kinderschar mit einem Fackelzug durchs Dorf den Markt. Ihnen voran ging das erste offizielle Siegsdorfer Christkind gemeinsam mit den Weisenbläsern.

Ausgangspunkt für den Zug zum Rathausplatz war das neu geschaffene Steinzeit-Winterland am Naturkunde- und Mammut-Museum. Die Teilnehmerzahl war enorm und ein Fackelzug mit etwa 250 Personen machten sich auf den Weg. Die Siegsdorfer Feuerwehr war mit acht Mann im Einsatz zur Verkehrsregelung.

Alle die mit ihren Kindern im Christkindl-Zug mitmarschierten wurden vom Bürgermeister Kamm am Christkindlmarkt sowie von den Ausstellern empfangen. Es folgte ein kleines Konzert und Weihnachtslieder des Kindergarten St. Marien und der 1.- und 2. Klassen der Mittelschule Siegsdorf. Die Wolfsberger und Eisenärzter Böllerschützen eröffneten dann für alle unüberhörbar mit Böllerschüßen endgültig den gemütlich bodenständigen Christkindlmarkt.

Zum Aufwärmen loderten einige gemütliche Feuer und es gab Kinderpunsch gegen Spenden zugunsten der Hilfsorganisation "Siegsdorfer helfen Siegsdorfer Kindern". Andere Kindergetränke und feine Leckereien bis hin zur Weihnachtsbäckerei gab es natürlich auch.

Christkindlmarkt in Siegsdorf

Fackelzug eröffnet Christkindlmarkt

Der Christkindlmarkt in Siegsdorf

"Mehr Angebot für die Kinder" - unter diesem Motto läuft der Siegsdorfer Christkindlmarkt noch bis zum 16. Dezember. Siegsdorfer Vereine bieten dabei Essens- oder Getränkestände und zahlreiche andere Produktanbieter laden zum Einkauf ein. In diesem Jahr stehen wieder mehr Stände auch in den freigemachten Räumen im Rathaus zur Verfügung. Außerdem wurde das Angebot an Hütten erweitert, um mehr gemeinnützigen Organisationen die Möglichkeit zu bieten, über den Verkauf von Waren oder Tombolas Gelder für ihre wohltätigen Aufgaben zu generieren.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser