Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Christbäume für bedürftige Familien

Rosenheim - Der Wirtschaftliche Verband spendet 25 Christbäume für bedürftige Familien der Rosenheimer Tafel. Die Bäume werden geschmückt und dann am 21. Dezember an Menschen in Not übergeben.

Der Vorraum der Heilig Geist Kirche platzt aus allen Nähten. 25 Christbäume stehen dicht gedrängt aneinander. Fast alle sind geschmückt mit bunten Kugeln, Lametta oder Strohsternen. "Wir sind überrascht von der unglaublichen Resonanz bisher", sagt Tina Aschl von Ideenreich.

Aschl unterstützt den Wirschaftlichen Verband und koordiniert die Benefizaktion gemeinsam mit Elisabeth Bartl von der Rosenheimer Tafel. "Jeder Baum sieht anders aus, die Kinder haben fleißig geschmückt. Ich bin mir sicher, dass es am 21. Dezember nasse Augen gibt bei unseren Kunden, wenn die Bäume übergeben werden", sagt Bartl. 

Noch bis zum 20. Dezember können die Bäume täglich von 12 bis 17 Uhr in der Heilig Geist Kirche geschmückt werden. Am 21. Dezember werden dann die Christbäume in der Rosenheimer Tafel an Menschen in Not verteilt. (sf)

Lesen Sie dazu auch:

Christbäume für bedürftige Familien 

Rubriklistenbild: © sf

Kommentare