Der zerbrochene Krug im Belacqua

+
Heinrich von Kleists Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ führt die Vor- und Nachteile von Bürokratie und Rechtsprechung, je nach Interessenslage, höchst amüsant und sprachlich geschliffen regelrecht vor.

Wasserburg - Heinrich von Kleists Lustspiel „Der zerbrochne Krug“  führt die Vor- und Nachteile von Bürokratie und Rechtsprechung vor.

„Wer wollte doch um einen irdnen Krug – und stammt er von Herodes zeiten her – soviel Unheil, soviel Aufruhr stiften?“ Frau Marthe, denn der gehört der nunmehr zerbrochne Krug. Und Ruprecht, der sich völlig zu Recht ungerechtfertigt beschuldigt sieht. Die dörfliche Gerichtsbarkeit nun eher weniger, denn die weiß wer den Krug zerbrach. Und wenn nicht ausgerechnet am heutigen Verhandlungstag der Herr Gerichtsrat das Amt unter die Lupe nehmen wollte so wäre der Fall bald abgetan. Wäre!

Heinrich von Kleists Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ (in Weimar von Goethe uraufgeführt) führt die Vor- und Nachteile von Bürokratie und Rechtsprechung, je nach Interessenslage, höchst amüsant und sprachlich geschliffen regelrecht vor. So entspinnt sich ein Prozess, in dessen Verlauf nicht nur der Täter, sondern auch wohlbekannte Systeme offenbar werden. Kartenvorverkauf bei allen Filialen der Sparkasse Wasserburg, Buchhandlung Fabula in Wasserburg, Kroiss Ticketcenter in Rosenheim, Traunreuter Anzeiger, Haas Lotterie & Mehr in Isen, in der Buchhandlung Cortolezis in Bad Aibling und in allen Filialen von VR|meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf und TUI Tavelstar RT-Reisen in Ebersberg.

Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Kartenreservierung unter 08071/103261 oder www.belacqua.de

Regie: Annett Segerer.

Es spielen: Uwe Bertram, Franziska Fischer, Susan Hecker, Hilmar Henjes, Korinna Krauss, Nik Mayr, Alexander Wagner, Franziska Würzl.

Pressebericht BELACQUA Theater Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser