Ein Künstler an vielen Instrumenten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Edwin Kimmler versteht sein Musiker-Dasein
  • schließen

Wasserburg - Das kbo-Inn-Salzach-Klinikum organisiert regelmäßig Kulturveranstaltungen. Auch im November wird es wieder ein Event geben. Diesmal mit besonderen musikalischen Klängen von Edwin Kimmler.

Das Konzert am Freitag, den 29. November beginnt um 20 Uhr.

35 Jahre Bühnenerfahrung

Edwin Kimmler steht mittlerweile seit 35 Jahren auf der Bühne und hat während dieser Zeit um die 2500 Konzerte in mehreren Ländern gegeben. Um dieses nicht gerade alltägliche Ereignis gebührend zu feiern wird er bei seiner aktuellen Tournee sein brandneues Studio-Album „OUTLAW“ präsentieren.

Multitalent an Instrumenten

Wie in seinen Konzerten stellt der Künstler darauf seinen ungewöhnlich breiten Stil- und Instrumentenmix vor! Da geht es mit seiner markanten Stimme, unterschiedlichen und selten gehörten Gitarren (6- und 12-saiter, Resonatorgitarren) sowie seinem Piano und diversen Mundharmonikas auf die große musikalische Reise, die ihn von Blues über Boogie bis zu Calypso, Bolero, (Hawaiian-)Swing, Soul und New Orleans R’n’B führt. Virtuos und gefühlvoll interpretiert er in seinem unverkennbaren Stil Eigen- und Fremdkompositionen: Power-Songs aber auch ruhige Stücke mit Gänsehaut-Charakter!

Den Besuchern ganz nah!

Mit viel Humor und kurzweiligen Anekdoten ist er immer ganz nah am Publikum, nie abgehoben! Er möchte zusammen mit seinen Gästen einen unvergesslichen Abend erleben und gibt auf der Bühne immer alles, um dies zu erreichen, heißt es aus dem Mund des Künstlers. Wer ihn live erleben will, sollte sich rechtzeitig Tickets sichern. Karten können über Unifoto Wasserburg erworben werden oder über das Klinikum direkt unter der Telefonnummer: 08071-71544. Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 13,- Euro. An der Abendkasse 15,- Euro. Die Veranstaltung findet im Festsaal des kbo-Inn-Salzach-Klinikums statt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser