60 Jahre Stadtkapelle – eine klingende Chronik

+

Wasserburg - Die Stadtkapelle Wasserburg veranstaltet am 20. April ein Jubiläums-Konzert in der Badria Halle. Musikalisch blickt die Stadtkapelle auf 60 Jahre zurück:

Das diesjährige Frühlings-Konzert der Stadtkapelle steht unter dem Motto: „Jubiläums-Konzert – 60 Jahre Stadtkapelle Wasserburg am Inn – eine klingende Chronik“. Stadtkapellmeister Michael Kummer hat sich hierfür etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Präsentiert werden musikalische Meilensteine und Lieblingsstücke der vier Stadtkapellmeister seit der Wiedergründung im Jahr 1953. Ausgehend vom ersten Werk, das öffentlich noch vor der eigentlichen Gründung zur Aufführung kam – die Ouvertüre „Prinz Methusalem“ von Johann Strauß – schlägt die Stadtkapelle einen großen Bogen durch die Ären von Otto Hofmann, Hans Hübner und Heinz Radzischewski bis zur mittlerweile 22-jährigen Tätigkeit von Michael Kummer. Zusammen mit dem Letztgenannten wird Andreas Burlefinger das Konzert moderieren und dabei einiges aus der Vereinsgeschichte erzählen und die eine oder andere Anekdote zu den unterschiedlichen Persönlichkeiten schildern. Passend zu diesem Rückblick werden in einer Projektion über der Bühne und in einer Ausstellung am Rand der Halle viele Fotografien und Dokumente aus den 60 Jahren Stadtkapelle zu sehen sein.

Den musikalischen Rückblick präsentiert das Orchester unter der Leitung von Stadtkapellmeister Michael Kummer. Die Musikerinnen und Musiker werden zu jedem der Dirigenten ein bis zwei Highlights aus dem Archiv hervorzaubern, unter anderem Verdis Ouvertüre zur Oper „Nabucco“, eine Zusammenstellung von Hits aus „My Fair Lady“ und einen Abstecher in die „Puszta“ mit 4 verschiedenen Zigeunertänzen. Die Jugendkapelle eröffnet im 1. Teil des Konzertes dieses Kaleidoskop der Erinnerungen unter Michael Kummer schwungvoll mit „Choral and Rock out“ und einem farbigen Tongemälde „Dublin Pictures“ aus der irischen Hauptstadt. Freuen Sie sich auf einen facettenreichen Abend mit vielen Erinnerungen an vergangene Zeiten der Stadtkapelle und natürlich herrlicher Musik. Bereits vor dem Konzert um circa 19.20 Uhr begrüßt das Anfängerorchester „Bläserjugend“ unter der Leitung von Georg Auer die Konzertbesucher und spielt Ausschnitte aus seinem reichhaltigen Repertoire.

Karten zu 10 € oder 8,50 € sind bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg, online unter www.sparkasse-wasserburg.de  oder unter der Ticket-Hotline 08071/101-129 erhältlich. Restkarten können ab 19 Uhr vor dem Konzert an der Abendkasse erworben werden. Für weiter entfernte Gäste oder Gruppen besteht auch die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit der Stadtkapelle Wasserburg, weitere Infos im Internet unter: www.stadtkapelle-wasserburg.de

Kostenloser Bus zum Konzert der Stadtkapelle Auch bei diesem Konzert wird wieder ein kostenloser Busservice der Firma Hilger-Reisen angeboten. Abfahrt ist um 19.10 Uhr in Reitmehring am Busbahnhof. Fünf Minuten später hält der Bus an der Bushaltestelle beim Inn-Salzach-Klinikum Gabersee am Kreisverkehr. Wenige Minuten später ist eine weitere Zusteigemöglichkeit an der Bushaltestelle Innhöhe/Nördliche Burgau. Nächster Halt ist um ca. 19.20 Uhr der Busbahnhof am alten Bahnhof in der Altstadt, dann die Bushaltestelle Landwehrstraße direkt am Parkplatz Gries und drei weitere im Burgerfeld: bei der Haltestelle „AOK“ an der Ponschabaustraße, an der Brunhuberstraße bei der Pfarrkirche St. Konrad und die Haltestelle Watzmannstraße. Nach dem Konzert fährt der Bus die gleichen Haltestellen in umgekehrter Reihenfolge an.

Pressemitteilung Stadtkapelle Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser