Jubiläums-Abend mit "Da Huawa, da Meier und I"

+
Da Huawa, da Meier und I mit D´Würfel san rund

Wasserburg - Schmankerl, die Stadtkapelle und die bayerische Kabarettgruppe "Da Huawa, da Meier und I": Beim Jubiläums-Abend der Stadtkapelle wird einiges geboten.

Bereits eine Woche nach ihrem Jubiläums-Konzert veranstaltet die Stadtkapelle am Samstag, den 27. April, sozusagen als Doppelschlag einen weiteren Fest-Abend in der Badria-Halle mit der berühmten bayerischen Kabarettgruppe „Da Huawa, da Meier und I“. Mit den Dreien hat der Musikverein vor knapp fünf Jahren beim Bläserfestival im Festzelt am Gries schon beste Erfahrungen gemacht – sie haben ein ausverkauftes Zelt und beste Unterhaltung beschert.

Beginn des Kabarett-Programms ist um 20 Uhr, der Einlass wird ab 18 Uhr sein. Es erwartet die Gäste eine Bewirtung mit bayerischen Schmankerln und Getränken durch die Mitglieder der Stadtkapelle. Die Badria-Halle wird in ein „Festzelt“ verwandelt und mit Biergarnituren „bestuhlt“. Eine kleinere Besetzung der Stadtkapelle unter der musikalischen Leitung von Martin Zwiefelhofer wird die Gäste musikalisch auf das eigentliche Programm einstimmen. Es empfiehlt sich dringend, rechtzeitig zu kommen, da es, wie bei fast allen Auftritten der Drei, keine nummerierten Plätze gibt. Es wird mit Sicherheit sehr voll werden und Platz-Reservierungen sind nicht möglich! Zu hören sein werden „Da Huawa, da Meier und I“ mit Ihrem neuen Programm "D' Würfel san rund", das sie im Frühjahr 2013 erstmals aufführen.

Nach über 300 Auftritten mit dem Programm „Vogelfrei“ auf Bayerns renommiertesten Bühnen, unter anderem im Circus Krone und im Schlachthof München, kommt nun im Frühjahr 2013 das neue Werk von Da Huawa, da Meier und I: „D‘ Würfel san rund“. Bereits in „Vogelfrei“ warfen Da Huawa, da Meier und I ihr Image einer bayerischen Boygroup über Bord und mit „D‘ Würfel san rund“ sind sie nun gänzlich erwachsen geworden. Es ist nachdenklicher, kritischer, politischer, gesetzter, grundehrlich und wie immer hoch musikalisch. Lieder über das „echte ehrliche, dreggade begehrliche, stinknormale, wunderscheene Lebn“ finden sich ebenso wie die typischen DaHuawaDaMeierundI-Stücke mit kerniger Percussion und kantiger Gitarre. Das neue Programm strotzt gerade so vor Lebensfreude und Christian, Matthias und Siegi zeigen, wie guad es uns doch im scheena Bayernland geht.

Wären da nicht diese Ecken und Kanten, die niemand gern sieht, die dunklen Gemütswolken, die wir uns vor‘s Hirnkastl schieben und dieser Wind, wenn er sich dreht, dann drehen sie sich wie Fahnderl mit – die Politiker, Sterneköche, Lobbyisten und Banker, wenn sie ein bisserl mehr Profit daschmeggan. Da Huawa, da Meier und I zeigen genau auf, wo es im Freistaat hapert, ohne erhobenen Zeigefinger, mit einer guten Portion Witz und Ironie. So wird ein einziges Wort, nämlich das „Tschüß“, Leitbild einer Heimat ohne Dialekt, wo man nimma genau weiß, wohin man eigentlich gehört. Bei da Huawa, da Meier und I ist jedoch alles am richtigen Fleck. Da Huawa an der Gitarre, da I an der Percussion und der Harmonie und da Meier am Bass und der Blosn. Die Gags purzeln dabei wie eh und je und wer nun neugierig geworden ist, der darf auf den Frühling 2013 gespannt sein, wenn das neue Programm „D‘ Würfel san rund“ Premiere feiert. Die Mitglieder der Stadtkapelle freuen sich schon alle auf den Abend und sind sehr gespannt, was sich die drei Burschen alles einfallen lassen werden.

Karten zu 19 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) sind bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg, online unter www.sparkassewasserburg.de (Ticketservice) oder unter der Ticket-Hotline 08071/101-129 erhältlich. An der Abendkasse kosten die Karten 22  Euro, beim momentanen Verlauf des Vorverkaufes ist es aber unwahrscheinlich, dass es dann noch Karten gibt.

Pressemitteilung Stadt Wasserburg a. Inn

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser