Stofferl Well liest Mozarts Bäslebriefe

+
Christoph Well

Wasserburg - Ein ganz besonderes Schmankerl gibt's am Sonntag im Gut Staudham: Stofferl Well von der Biermöslblosn liest Mozarts Bäslebriefe - mit trockenem Humor!

Stofferl Well von der Biermöslblosn liest Mozarts unterhaltsame postalische Schelmereien, die Bäsle-Briefe, mit trockenem Humor. Dazu erklingen seine etwa zur gleichen Zeit entstandenen Flötenquartette, gespielt von Christoph Well und den vier Musikern: Andrea Ikker, Flöte (Bayerische Staatsoper) Albena Danailova, Violine (Wiener Philharmoniker) Wolfgang Berg, Viola (Münchner Philharmoniker) Ives Savary, Violoncello (Bayerische Staatsoper).

Termin:

Sonntag 22. April 2012,
Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr
im Gut Staudham

Wolfgang Amadeus Mozart war nicht nur ein musikalisches Genie, er war auch Zeit seines Lebens ein äußerst produktiver Briefeschreiber. Unter anderem unterhielt er einen regen Briefwechsel mit seiner Cousine, Maria Anna Thekla Mozart. Daraus sind neunBriefe erhalten geblieben, die berühmten Bäsle-Briefe, in denen der 22-jährige seiner Fantasie freien Lauf ließ, ungehemmt reimte, spiegelverkehrt schrieb und schon mal mit dem kuriosen Namen „der alte junge Sauschwanz, Wolfgang Amadé Rosenkranz“ unterzeichnete.

Seine Briefe strotzten vor respektlosem Witz, Verbalerotik und Fäkalwörtern. Christoph Well, ist Teil der berühmten bayerischen Musik- und Kabarettgruppe Biermöslblosn sowie Solotrompeter und Konzertharfenist bei den Münchner Philharmonikern.

Eintrittskarten gibt es in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg und in der LandWirtschaft.

  • Sparkassen Ticket-Hotline: 08071/101129
  • Internet: sparkasse-wasserburg.de
  • LandWirtschaft im Gut Staudham , Münchner Straße 30, 83512 Wasserburg a. Inn


Pressemitteilung Landwirtschaft Staudham

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser