Viel Beifall für "Sunset Boulevard"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Das war ein Musical nach Maß: "Sunset Boulevard" am Freitag im Haus der Kultur in Waldkraiburg erntete viel Applaus und sorgte für einen erlebnisreichen Abend.

Das bekannte Musical "Sunset Boulevard"- nach dem berühmten Film von Billy Wilder - von Andrew Lloyd Webber aus dem Jahr 1993 war eine runde Sache: In Waldkraiburg präsentierte das Euro-Studio Landgraf und das Stadttheater Fürth eine aufwendige Inszenierung des Stücks. 24 Künstler auf der Bühne und 21 Musiker des Sinfonieorchesters des Nationalen Akademischen Bolschoi Opern- und Ballett-Theaters der Republik Belarus brachten das Parkett so richtig ins Wanken mit einer perfekten Präsentation.

Die Handlung des Musical war zwar übersichtlich, doch gut eingefädelt: Der erfolglose Drehbuchautor Joe Gillis kommt durch einen Zufall auf das Anwesen des einstigen Stummfilmstars Norma Desmond am Sunset Boulevard in Hollywood. Sie engagiert ihn, um das Skript eines Stummfilms zu überarbeiten, um somit zu einem Comeback beim Tonfilm zu gelangen. Die Hoffnung des Comebacks kommt nach einer gewissen Zeit, doch die Regisseure von einst wollen nur das Auto von Norma Desmond für einen Film ausgeliehen haben.

"Sunset Boulevard" in Waldkraiburg

Der Schluss des Stücks ist eher tragisch: Joe Gillis wird erschossen von der Diva und die Kameras der Reporter kehren wieder zu der exzentrischen Schauspielerin – als Mörderin. Ausgezeichnet verkörpert wurde hier Norma Desmaond von dem bekannten Musicalstar Cornelia Drese. Sie verkörpert hier die alterende Stummfilmdiva die dem Ruhm aus vergangenen Zeiten längst hinterher hängt mit Bravour. Obwohl Drese mittlerweile eine der gefragtesten Gesangspädagoginnen für das Fach Musical ist und an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig unterrichtet, erfüllt sie sich mit dieser Rolle einen künstlerischen Traum und ist deshalb nochmals auf die Bühne zurückkehrt. - Und dies, obwohl sie schon zahlreiche Hauptrollen in den bekanntesten Musicals weltweit hatte. Der Österreicher Oliver Arno verkörperte den Charakter als Joe Gillis ebenfalls bestens: Seine Darbietung schien sehr real zu sein und mit seinen Gesangskünsten bekräftigte er dies noch. Auch der Buttler von Norma Desmond, Max von Mayerling, fand hier eine Idealbesetzung durch Reinhard Brussmann. Mit seiner Stimme begeisterte er das Publikum ebenso wie Julia Ließel als Produktionsassistentin Betty Schäfer.

Rundum: Ein ausgezeichneter Musical-Abend in Waldkraiburg.

Ludwig Stuffer

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser