Oscar-gekrönter Autor Budd Schulberg gestorben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schulberg starb am Mittwoch im Alter von 95 Jahren in seinem Haus in Westhampton Beach im Staat New York

New York - Der US-Schriftsteller und Drehbuchautor Budd Schulberg ist tot. Er war mit dem Oscar gekrönten Drehbuch zu "Die Faust im Nacken" mit Marlon Brando berühmt geworden.

Schulberg starb am Mittwoch im Alter von 95 Jahren in seinem Haus in Westhampton Beach im Staat New York, wie seine Frau Betsy mitteilte.

Auch die Romanvorlage der von Elia Kazan verfilmten Geschichte über Korruption in den Docks stammte von ihm. Der Film aus dem Jahr 1954 heimste acht Oscars ein.

Der als Sohn eines Studio-Chefs geborene Schulberg wuchs in Hollywood auf und sammelte so ausreichend Eindrücke für seinen Roman über die Filmfabrik aus dem Jahr 1941. "Was treibt Sammy an?" (What Makes Sammy Run?) wurde zur Vorlage zahlloser Hollywood-Satiren.

Spätere Werke erreichten zwar nie den Ruhm von "Die Faust im Nacken", doch Schulberg produzierte noch eine ganze Reihe von Romanen, Fernsehspielen und Drehbüchern.

Zu den bekannten Werken zählt auch "Schmutziger Lorbeer" (The Harder They Fall) über den Boxsport. Die Kinoversion davon war Humphrey Bogarts letzter Film.

1951 wurde Schulberg wegen früherer kommunistischer Aktivitäten vor das Komitee für unamerikanische Umtriebe geladen. Dort nannte er auch die Namen von Kollegen.

ap

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser