Unerhörte Laute des Flamenco

+
Walter Abt & Sol y Sombra.

Bad Aibling - Temperamentvolle „Saitenspünge“ in Bad Aibling. Heute Abend kommen Walter Abt & Sol y Sombra ins Kurhaus und präsentieren unerhörte Laute des Flamenco.

Was passiert, wenn Flamenco hochvirtuos auf einer Laute gespielt wird, einer der besten europäischen Saxophonisten dazukommt, wenn sich ein junger begnadeter Flamencotänzer aus Jerez de la Frontera in feurige tänzerische Dialoge mit einer Ikone des Modern Dance begibt, zusätzlich befeuert von den Rasgueos einer Gitarre und einem brillant gespielten Kontrabass? Die Antwort kommt von "Sol y Sombra" (Licht und Schatten), dem fantastischen Ensemble um den Gitarristen, Lautenisten und Komponisten Walter Abt. Gerade von einer Tour durch Spanien und Portugal zurückgekehrt, gastiert "Sol y Sombra" am 24. November im Rahmen des SAITENSPRÜNGE-Festivals in Bad Aibling.

Als 1. Preisträger im Orchesterwettbewerb des Deutschen Musikrates leitet der Münchner Gitarrist und Komponist Walter Abt das Ensemble Sol y Sombra (contemporary flamenco).
Sol y Sombra ist ein Spiegel für Weltoffenheit und Interkulturalität der zeitgenössischen Musik. Explosiv-rhythmische Formen der musikalischen Improvisation erzeugen dialogische Beziehungen zu tänzerischen Bewegungen. Das Instrumentarium des Ensembles Sol y Sombra greift zurück auf die Laute als Instrument mit tausendjähriger Tradition und als exponiertes Bindeglied zwischen den orientalischen und okzidentalen Kulturen. Nichts liegt uns ferner als eine Fusion a la „Flamenco light“. Wesentlich ist das Schaffen einer eigenen Klangidentität, die in Zeiten von veränderten gesellschaftlichen und globalen Verhältnissen in einem subjektiven musikalischen Weltbild möglich ist.
Zusammen mit Walter Abt (Gitarre und Laute), der alle Stücke komponiert hat, spielen am Bass Markus Wagner und an der Rhythmusgitarre Ken Weinzierl. Choreographie und Tanz: Aurelia Baumgartner, sowie einem tänzerischen Feature von dem jungen hochbegabten Flamencotänzer Jairo Cabral, der eigens für dieses Konzert aus Jerez de la Frontera eintrifft. Der Bailaor jerezano Jairo Cabral wird die Flamenco-Compases in unseren Stücken tänzerisch gestalten- im Austausch mit dem zeitgenössischen Tanz von Aurelia Baumgartner. Als neues Mitglied in der Band spielt der Münchner Kulturpreisträger Jürgen Seefelder, Sopransaxophon, seines Zeichens Professor und Leiter der Jazzabteilung an der MHS Mannheim.

Wann: Dienstag, 24. November

Wo: Kurhaus Bad Aibling

Beginn: 20 Uhr

Infos im Internet: www.saitenspruenge.com

Karten: Telefonisch unter 08061 / 908015 sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser