Udo Jürgens singt Texte aus dem Chiemgau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Texter Rainer Thielmann lebt in Halfing. Er hat nun bereits zum dritten Mal mit Udo Jürgens zusammengearbeitet

Halfing - „Der ganz normale Wahnsinn“ heißt Udo Jürgens’ neue CD, die am 18. März erscheint. Der Halfinger Rainer Thielmann hat für zwei Songs Texte beigesteuert.

„Der ganz normale Wahnsinn“ heißt Udo Jürgens’ neue CD, die am 18. März erscheint. Wahnsinn ist das auch für den seit 2006 in Halfing lebenden Autor Rainer Thielmann. Denn der konnte bereits, nach 1993 und 2008, zum dritten Mal mit dem Entertainer zusammen arbeiten.

Erfolg als Textdichter zu haben sei heutzutage schwer, sagt der 45-jährige, gebürtige Westfale, der seit 1989 in Bayern ist. Doch er habe, trotz vieler Rückschläge und Absagen, nie aufgegeben. Thielmann, der auch selbst singt, hatte seit Beginn der 80er Jahre versucht, seine Texte bei dem Schlager-Idol unterzubringen. Ohne Erfolg.

Bis er 1993 einen ungewöhnlichen Anruf erhielt. Die Stimme kannte er nur aus dem Fernsehen. Am anderen Ende der Leitung sprach Udo Jürgens!

„Kurze Unterbrechung“ hieß das erste gemeinsame Lied, eine satirische Abrechnung mit den damals aufkommenden, privaten Fernsehsendern mit ihren unzähligen Werbe-Unterbrechungen. Thielmann hatte sich damit seinen Traum erfüllt, war vom Fan zum Autor des Stars geworden.

Heute weiß er, dass Erfolg kein Selbstläufer ist. Obwohl der Titel als Single ausgekoppelt wurde und oft in Funk, Fernsehen und auf Udo´s Tourneen zu hören war, blieben Anfragen anderer Künstler vorerst aus. Der gelernte Hotelkaufmann bot seine Ideen dennoch weiterhin an.

Im Laufe der Jahre schrieb er u.a. für Die Münchener Freiheit, Die Cagey Strings, Nicole und etliche andere. Er arbeitete mit Franz Troian (Ex-Spider Murphy Gang), Roald Raschner (Ex-Haindling) und Beckmann (Ex- Rainbirds). Bis es 2008 zur zweiten Zusammenarbeit mit Udo Jürgens kam. Die atmosphärische Ballade „Mit Dir“ zeigt die poetische Seite des Autors.

Entertainer Udo Jürgens

Vor gut einem Jahr begann Jürgens mit der Arbeit an seinem neuen Album. Dabei griff er auf zwei Texte aus Thielmanns Ideen-Pool zurück: „Alles ist so easy“ nimmt sich in ungewohnt rockigen Tönen die Banalisierung und Verdenglischung der deutschen Sprache vor. Dagegen ist „Oktoberwind“ getragen, lyrisch und mit großem Orchester eingespielt. Thielmanns großes Spektrum − von Satirisch bis Poetisch − wird beim Hören direkt fühlbar. Denn die zwei Titel wurden auf der CD direkt hintereinander platziert.

Zukünftig will sich der Dichter, wie Thielmann sich selbst bezeichnet, wieder mehr um sein eigenes Projekt kümmern. Er publiziert Reise-Bücher, die Poesie mit Fotografie verbinden und tritt damit auch live auf. Nach drei Indien-Reisen entstand 2008 der Band „Indien von innen“. Derzeit arbeitet der Künstler an einem neuen Buch über die westbengalische Metropole Kalkutta, das im Herbst erscheinen soll.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser