Konzertreihe mit außergewöhnlichem Motto

+
Der Gitarrist Franz Halasz

Traunstein - Die Bad Reichenhaller Philharmonie gastiert am 20. April mit in Traunstein - das Programm soll mystisch werden.

Im Rahmen der Konzertreihe „Sinfonische Konzerte Traunstein“ gastiert am 20. April die Bad Reichenhaller Philharmonie in der Großen Kreisstadt. Das Publikum darf sich nicht nur auf ein Kulturorchester von Rang freuen, sondern auch auf ein ausgesuchtes Programm, das diesmal das Motto „Mystisch“ trägt.

Untersberger Unterwelt, spanische Seelenwelt und musikalisches Vermächtnis – das Orchester begibt sich auf eine mystische Reise in das Seelenleben dreier Komponisten. Die Sinfonie Nr. 7 „Dunkelwelt Untersberg“ versucht, die mythologische und historische Vielfalt des Sagenberges emotional transparent zu machen. Enjott Schneider, der führende Filmkomponist Deutschlands, beweist mit dieser Uraufführung seines Werkes seine Verbindung zu Bad Reichenhall und seiner Umgebung. Die vier Sätze sind mit „Mittagsscharte“, „Untersbergmandln“, „Im Dunkel der Spiegelwelt“ und „Magna Mater: Domina Perchta“ überschieben und eröffnen einen musikalischen Einstieg in die „innere Welt“.

Die „Fantasia para un gentilhombre“ (Fantasie für einen Gentleman) von Joaquin Rodrigo nimmt Bezug auf historische Tänze aus dem 17. Jahrhundert. Ihr Schmelz, ihre Melodiosität und Emotionalität machen sie zu einem der beliebtesten Werke des spanischen Komponisten. Mit dem Gitarristen Franz Halasz übernimmt einer der renommiertesten Vertreters seines Faches den Solopart. Als drittes Werk steht Wolfgang Amadeus Mozarts Sinfonie Nr. 40 in g-Moll KV 550 auf dem Programm. Sie gilt als eine seiner reifsten und bekanntesten Kompositionen.

Die „Allgemeine Musikalische Zeitung“ schreibt 1805: „Eine unsterbliche Arbeit des großen Komponisten, welche mit höchster Erhabenheit die größte Schönheit verbindet, und doch nie ins Wilde und Abenteuerliche abschweift. Es ist ein kolossales Bild, aber von den schönsten Verhältnissen.“

Mit der Bad Reichenhaller Philharmonie kommt zum wiederholten Male Dirigent Christoph Adt nach Traunstein, ein Künstler, der sein Publikum stets fasziniert. Ausstrahlung, handwerkliches Können und „musikantischer Geist“ sind hier der Garant für ein außergewöhnliches Erlebnis. Karten zum Preis von 22 Euro (ermäßigt 11 Euro) gibt es ab 4. April in der Tourist-Information im Rathaus, Stadtplatz 39, Tel. 0861 / 65500.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser