Vom Schmerz des Abschieds

Rosenheim - Das Cuvilliés-Quartett gab in der Schlosskapelle seine Abschiedsvorstellung. Beethoven und Schubert standen auf dem Programm.

Schön ist der Blick von Schloss Hartmannsberg im Frühherbst: der mondbeglänzte Schlosssee, in dem sich golden der Kirchturm des Weilers Stephanskirchen spiegelt, die sich verfärbenden Bäume im Park, die kleine Terrasse, auf der die Besucher in der Konzertpause promenieren und die Abendstimmung genießen können. Schade nur, dass das renommierte Cuvilliés-Quartett in der Schlosskapelle seine Abschiedsvorstellung gab. Der Geiger Florian Sonnleitner, Bratscher Roland Metzger und Peter Wöpke am Violoncello spielten Streichquartette von Beethoven und Schubert. Für den erkrankten Geiger Aldo Volpini sprang kurzerhand So-Young Kim von der Bayerischen Staatsoper ein.

Lesen sie mehr am Freitag im Oberbayerischen Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser